Wie viel "Yin" brauchen Projekte?

22. April 2004, 19:33
1 Posting

Projekt-Management für Frauen startete an der Donau-Uni Krems

Krems - Die neue Seminarreihe an der Donau-Universität Krems, die Mitte März startete, will Frauen Mut machen, auch technische und komplexe Projekte zu leiten. Denn nach wie vor werden Frauen trotz gleicher oder sogar höherer Qualifikation bei Projektleitungs-Funktionen gegenüber männlichen Kollegen benachteiligt.

Yin-Yang-Brille für Perspektivenwechsel

"Das erste Seminar ist sehr erfolgreich verlaufen. Das bewusste Aufsetzen der Yin-Yang-Brille war hilfreich für einen Perspektivenwechsel im Projektmanagement und die Lust auf ein neues Projekt ist unter den Teilnehmerinnen gestiegen", zog Dipl.-Ing.in Karin Siebenhandl von der Initiative "Technik und Frauen" positive Bilanz. Die Teilnehmerinnen aus den verschiedensten Branchen – mit und ohne Projektmanagement-Erfahrung – analysierten ihr eigenes berufliches Umfeld und erarbeiteten Ansatzpunkte für ihr künftiges Handeln. In einem abendlichen Kamingespräch hatten sie Gelegenheit, mit Dr.in Margarete Schramböck von nextiraOne über die Praxis im Projektmanagement zu diskutieren. Als besonders angenehm wurde die reine Frauenbeteiligung empfunden.

Im Herbst 2004 wird das Seminar "Wie viel Yin brauchen Projekte?" mit den Trainerinnen Karin Sluzina und Mag.a Doris Riedl von der Unternehmens- und EDV-Beratung Esprit wiederholt. In einer fortführenden Veranstaltung sollen verschiedene Methoden und Techniken des Projektmanagements vertieft und verstärkt Übungsmöglichkeiten angeboten werden. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter Seminare Technik und Frauen. (red)

Share if you care.