Für Agassi kam in Miami das Aus

2. April 2004, 11:28
posten

Bei 2:6,6:7 gegen Calleri fünf Satzbälle vergeben

Miami - Nach drei Turniersiegen in den drei vergangenen Jahren ging der Erfolgsrun von Andre Agassi in Miami am Dienstag zu Ende. Der als Nummer vier gesetzte US-Amerikaner unterlag im Achtelfinale dem Argentinier Agustin Calleri 2:6,6:7, nachdem er im zweiten Set fünf Satzbälle vergeben hatte. Andy Roddick zog hingegen mit einem 6:3,6:3 gegen Guillermo Canas (ARG) in nur 62 Minuten ins Viertelfinale ein, in dem er auf den Spanier Carlos Moya trifft.

Agassi: "Immer enttäuschend, wenn man verliert"

Der 27-jährige Calleri folgte seinem Landsmann Guillermo Coria (3) in den Kreis der letzten Acht des Masters-Series-Bewerbs (3,45 Mio. Dollar). "Ich bin froh, dass ich in zwei Sätzen gewonnen habe, ein dritter Satz wäre vielleicht schwierig geworden nach diesem harten Match", sagte Calleri. Agassi erkannte die Überlegenheit des Südamerikaners an diesem Tag an. "Es ist immer enttäuschend, wenn man verliert. Ich habe zuletzt sehr gut gespielt, nun habe ich einen getroffen, der noch besser war", sagte der sechsfache Miami-Sieger. (APA)

  • Calleri feiert einen seiner größten Erfolge.

    Calleri feiert einen seiner größten Erfolge.

Share if you care.