Argentinischer Arbeitssieg

1. April 2004, 11:23
posten

1:0 gegen Ecuador - Hernan Crespo erzielte entscheidendes Tor - Chile gewann in Bolivien 2:0 - Brasilien heute in Paraguay im Einsatz

Buenos Aires - Argentinien hat am Mittwoch in der südamerikanischen Fußball-WM-Qualifikation einen mühevollen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen Ecuador gefeiert. Den entscheidenden Treffer der "Gauchos" erzielte vor 40.000 Zuschauern in Buenos Aires Chelsea-Stürmer Hernan Crespo (60.). Der zweifache Weltmeister (1978, 1986) übernahm damit zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung, in der Nacht auf Donnerstag stand in Asuncion der große Schlager Paraguay - Brasilien auf dem Programm. Im zweiten Spiel des Abends siegte Chile in Bolivien 2:0 (1:0).

Im "Monumental"-Stadion von Buenos Aires boten die argentinischen Youngster Andres D'Alessandro, Carlos Tevez, Pablo Aimar, Roman Riquelme und Cesar Delgado lange Zeit eine enttäuschende Leistung, nach rund einer Stunde erlöste aber Routinier Crespo mit einem Flachschuss die Argentinier. (APA/Reuters/dpa)

Mittwoch:

  • Bolivien - Chile 0:2 (0:1)
    La Paz, 40.000. Tore: Villarroel (38.), Gonzalez (59.)

  • Argentinien - Ecuador 1:0 (0:0)
    Buenos Aires, 40.000. Tor: Crespo (60.)

    Donnerstag:

  • Paraguay - Brasilien 0:0
    Asuncion, 43.000.

  • Uruguay - Venezuela 0:3 (0:1)
    Montevideo, 50.000. Tore: Urdaneta (19.), Gonzalez (63.), Arango (78.). Rote Karte: Diego Lopez (75./Uruguay)

  • Peru - Kolumbien 0:2 (0:2)
    Lima, 45.000. Tore: Grisales (29.), Oviedo (42.)

    Tabelle:

      1. Argentinien  5  3  2  0 10: 3  11
      2. Paraguay     5  3  1  1  8: 6  10
      3. Brasilien    5  2  3  0  7: 5   9
      4. Venezuela    5  3  0  2  6: 6   9
      5. Chile        5  2  1  2  7: 6   7
      6. Uruguay      5  2  1  2 11:11   7
      7. Peru         5  1  2  2  6: 6   5
      8. Ecuador      5  1  1  3  3: 4   4
      9. Kolumbien    5  1  1  3  4: 8   4
     10. Bolivien     5  1  0  4  5:12   3
    

    Die Top Vier qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde 2006 in Deutschland, die fünftplatzierte Mannschaft muss ins Playoff gegen den Ozeanien-Sieger.

    • Der Argentinier Clemente Rodriguez im Dreikampf mit Edison Mendez und dem Ball.

      Der Argentinier Clemente Rodriguez im Dreikampf mit Edison Mendez und dem Ball.

    Share if you care.