Verbote folgen Plänen der EU-Kommission

9. April 2004, 22:16
1 Posting

Die Restriktionen gegen Raucher in Südtirol und in Irland, nach Einschätzung der Inselregierung die weltweit schärfsten überhaupt

Die Restriktionen gegen Raucher in Südtirol und in Irland, nach Einschätzung der Inselregierung die weltweit schärfsten überhaupt, kommen nicht überraschend, sie folgen den Anfang des Jahres präzisierten Plänen der EU-Kommission. "Es geht um die Frage, ob wir rauchfreie Arbeitsplätze einführen wollen - das umfasst dann auch Jobs in Bars und Restaurants", sagte EU-Gesundheitskommissar David Byrne in einem Interview mit der deutschen Tageszeitung Die Welt schon im Jänner dieses Jahres.

Byrne sieht die USA als erfolgreich in ihrem Kampf gegen Nikotin: "In Amerika rauchen nur mehr 22 Prozent der Bevölkerung, in Europa sind es 33." In Deutschland sieht man dagegen durch extensive Verbote die Kleingastronomie bedroht. Die Gastronomie habe schon längst auf den Markt reagiert und Angebote für Nichtraucher geschaffen. Ein gesetzliches Rauchverbot wäre der Dolchstoß für viele kleine Eckbeiseln, führen Interessenvertreter ins Treffen. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 31.3.2004)

Share if you care.