MMS-Werbevideos als neuer Hype

7. April 2004, 12:00
5 Postings

Marketing-Trend: Kurzfilme für Mobiltelefone

Klassische Werbebanner in Form von animierten Grafiken haben ihre Bedeutung verloren. Neue Marketing-Trends aus den USA gehen verstärkt in Richtung kurzer Videosequenzen. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Spezialisten für elektronisches- und Crossmedia-Marketing conceptbakery.

EXtRa

Besitzt ein Kurzfilm auch noch das "gewisse Extra", kommt ein weiterer Multiplikator zum Tragen: User versenden gut gemachte Videos via E-Mail an Freunde, Bekannte und Kollegen und sorgen somit für eine kostenlose Verteilung. Die Umsetzung dieses Trends war bisher allerdings großen Firmen vorbehalten, die ihre für das Fernsehen produzierten Werbespots im Internet bereitstellten. Heute können jedoch selbst mit überschaubaren Budgets hochwertige Kurzfilme produziert werden.

MMS

Inzwischen gibt es allerdings noch eine weitere Möglichkeit, diesen neuen Hype, ähnlich der ersten Webvideos, zu nutzen - Kurzfilme auf dem Handy. Der Knackpunkt dabei ist, Videos so weit zu optimieren, dass sie dem Format einer MMS (Multimedia-Messaging-Services)-Nachricht entsprechen. Die Hürde der hohen Übermittlungskosten für MMS kann damit übergangen werden, dass Infrarot- oder Bluetooth-Schnittstellen für die Datenübertragung von Handy zu Handy genutzt werden. Damit können "coole" Videos quasi kostenlos getauscht werden. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.