AOL verlost Porsche von Spam-Versender

8. April 2004, 13:26
4 Postings

Aktion soll Spammer abschrecken

Der weltgrößte Internet-Anbieter AOL will unter seinen rund 33 Millionen Mitgliedern einen 250-PS-starken Porsche verlosen, den das Unternehmen per Gerichtsbeschluss bei einem Versender von Spam-Mails beschlagnahmen ließ. AOL teilte am Dienstag mit, die Verlosung werde am 8. April enden.

Gerichtliche Beschlagnahmung

In den Besitz der Luxus-Karosse kam AOL eigenen Angaben zufolge durch die gerichtliche Beschlagnahmung von Vermögenswerten eines Versenders von Werbe-Mails (Spam). "Der Spam-Versender hat den Wagen mit Gewinnen erworben, die er aus dem Versand von Werbemails an Online-Kunden gezogen hat", teilte AOL mit. Empfänger der mittlerweile massenhaft über das Internet an E-Mail-Adressen weltweit versandten Werbebotschaften seien auch AOL-Kunden gewesen. AOL fordert seine Kunden auf, unerwünschte Werbemails an das Unternehmen zu schicken, um gegen die Absender vorgehen zu können.

CAN-SPAM

In den USA ist seit Jahresbeginn ein als CAN-SPAM bekanntes Gesetz in Kraft, dass die Verbreitung von E-Mails mit pornografischen Inhalten und Werbung verfolgt, sofern die Empfänger nicht ausdrücklich der Zusendung solcher Nachrichten zugestimmt haben. Das Gesetz stellt auch von den so genannten Spammern häufig verwendete Taktiken unter Strafe. Dazu gehören irreführende Betreffzeilen, gefälschte Absenderadressen und der E-Mail-Versand über Computer von Dritten. (Reuters)

Share if you care.