Manner mag man nach wie vor

7. April 2004, 14:36
posten

Die Ottakringer-Schnitte bleibt beliebteste Süßware Österreichs - Umsatz des Süßwarenherstellers 2003 um drei Prozent gestiegen

Wien - Der börsennotierte Wiener Süßwarenhersteller Manner hat 2003 weiter an Gewicht zugelegt. Wie das Unternehmen am Dienstagnachmittag mitteilte, sind die Gesamterlöse um 3,1 Prozent auf 121,6 Mio. Euro gestiegen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) habe sich trotz negativer äußerer Einflüsse durch die Hitzewelle zu Jahresmitte von 2,6 auf 2,75 Mio. Euro erhöht.

Die Umsatzerhöhung führt das Traditionsunternehmen vor allem auf eine Verkaufssteigerung beim "Hauptprodukt Manner-Schnitten" zurück - ausgelöst nicht zuletzt durch das "erfolgreiche Product Placement im Kinofilm Terminator". Im Inland habe man mit 10,71 Mio. Stück fast 10 Prozent mehr rosa Neapolitaner Schnitten verkauft. Die Manner-Schnitte sei damit erneut das meistverkaufte Süßwarenprodukt Österreichs gewesen.

Wachstum in Erweiterungsländern

Im heurigen Jahr 2004 geht Manner erneut auf einer Umsatzsteigerung wie 2003 aus. Dabei will das Unternehmen vor allem in den benachbarten EU-Erweiterungsländern und in Polen weiter wachsen. In Slowenien will das Unternehmen eine neue Tochter gründen.

Schon 2003 hat das Unternehmen mehr als 40 Prozent im Ausland umgesetzt. Die Produktion soll aber in den drei heimischen Werken Wien, Wolkersdorf (NÖ) und Perg (OÖ) bleiben. Insgesamt beschäftigt Manner in den drei Werken rund 750 Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.