Neue Zensur-Peinlichkeit des US-Fernsehens

4. April 2004, 20:21
2 Postings

Janet Jackson geschnitten, weil ihr der unerhörte Ausruf "Jesus!" entfuhr ...

New York - US-Sängerin Janet Jackson hat während eines Fernsehauftritts erneut den Unmut der Zensoren auf sich gezogen: Im Gespräch mit David Letterman reagierte sie mit dem Ausruf "Jesus!" auf eine Frage des Moderators nach ihrer mittlerweile berühmten "Garderoben-Fehlfunktion" während des Superbowls. Der Ausruf wurde mit einem Piepsen übertönt, wie ein Sprecher der "Late Show" erklärte.

Jackson beteuerte erneut, sie habe nicht geplant, während des Duetts mit Justin Timberlake eine Brust zu zeigen. Es habe sich um einen Unfall gehandelt. Ein anderes Kleidungsstück hätte eigentlich die nackte Haut verdecken sollen. Während des Auftritts trug die Sängerin ein rotes Kleid, das viel Dekollete und ihren Bauchnabel zeigte. Jackson wollte ihr neues Album "Damita Jo" promoten und betonte, eigentlich wolle sie nicht immer wieder auf den Vorfall beim Superbowl angesprochen werden.

Das Duett von Jackson und Timberlake hatte in den USA landesweit für Aufsehen gesorgt. Jackson sagte später einen Auftritt bei der Grammy-Verleihung ab. Timberlake erschien hingegen und fühlte sich bemüßigt, sich für sein Verhalten auf der Bühne zu entschuldigen (...). Jackson sagte dem Fernsehmagazin "Access Hollywood", sie sei direkt aufgefordert worden, nicht zur Zeremonie zu kommen. Auf die Frage, ob sie mit Timberlake immer noch befreundet sei, antwortete Jackson: "Wir müssen miteinander reden". (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.