Premiere bei ARGEkultur

5. April 2004, 19:12
posten

Salzburger Kulturinitiative vergibt erstmals Produktionsauftrag an freie Theatergruppe

Salzburg - Die Salzburger Kulturinitiative ARGEkultur hat erstmals einen Produktionsauftrag an eine freie und junge Theatergruppe vergeben. Erster "Auftragnehmer" ist der junge Salzburger Theatermacher Georg Hobmeier. Stadt und Land Salzburg beteiligen sich an dieser Sonderaktion mit je 2.000 Euro, insgesamt stehen heuer 6.000 Euro zur Verfügung. Bis zum Herbst wird Hobmeier mit einem Team von rund zehn Schauspielern, Videokünstlern und Musikern das Stück "Decollage" erarbeiten.

Die Ausschreibung

Im November des Vorjahres wurde der Produktionsauftrag ausgeschrieben, zehn freie Theatergruppen aus Stadt und Land Salzburg "auf erstaunlich hohem Niveau haben sich daran beteiligt", erläuterte der künstlerische Leiter der ARGEkultur und Projektinitiator, Karl Zechenter: "Wir haben Regiekonzepte, Textbearbeitungen, Besetzungslisten oder auch Videos von alten Produktionen verlangt, eine dreiköpfige Jury hat dann ausgewählt.

Es ging nicht zuletzt darum, jene Gruppe zu unterstützen, die den konkretesten Willen zur Umsetzung eines plausiblen Gesamtkonzeptes vorlegen konnte. Zudem haben uns schwierige und anspruchsvolle Stoffe am meisten interessiert, Stoffe also, die für junge Leute organisatorisch am schwierigsten umzusetzen sind."

Das Stück

Mit "Decollage" soll ein Theaterprojekt realisiert werden, das auf den Heiner-Müller-Texten "Bildbeschreibung" und "Herzstück" basiert und mit Shakespeare-, Hitchcock- oder Homer-Texten vermischt werden soll. Formal sollen zwei Schauspieler durch live und spontan dazu gemischte Videos unterstützt und - sofern die Finanzierung klappt - von Live-Musikern begleitet werden.

Inhaltlich will sich der 27-jährige Schauspieler und Regisseur Hobmeier aber nicht mit dem Zeitgeist begnügen. Statt Lähmung und Ablenkung durch "Daten-Überfluss" will er das Zurückfinden zu einfachen menschlichen Handlungen als geistige Perspektive der Zeit anbieten. Gezeigt werden soll "Decollage" im Spätherbst, konkreten Termin gibt es noch keinen. Die ARGEkultur will die Vergabe eines Produktionsauftrages zum fixen Bestandteil ihres Jahresprogramms machen. (APA)

Share if you care.