Windows rettet Sprachen

8. April 2004, 13:41
18 Postings

Microsoft will Windows in Inuktitut anbieten

Mit neuen Sprachversionen für Windows will Microsoft die globale Reichweite seines führenden PC-Betriebssystems weiter ausbauen. Windows XP werde es in Kürze in zahlreichen weiteren Sprachen geben, teilte das Unternehmen mit. Dazu gehören auch Amharisch, die Nationalsprache Äthiopiens, und die Sprache Inuktitut, die von schätzungsweise 65.000 Menschen in Dänemark, Grönland und Kanada gesprochen wird.

Schwerpunkt Indien

Ein besonderer Schwerpunkt der Lokalisierung von Windows ist Indien. Neben der bereits bestehenden Hindi-Version soll es demnächst Ausgaben in 13 weiteren indischen Sprachen geben. Bei der Umsetzung arbeitet Microsoft mit örtlichen Sprachexperten zusammen. Das "Local Language Program" von Microsoft will die Zahl der Sprachversionen von bisher 40 auf rund 80 verdoppeln.

Die Technik neige zur Globalisierung, sagte Microsoft-Managerin Maggie Wilderotter. Die Unterstützung auch von kleineren Sprachgemeinschaften sei daher ein Beitrag zur Erhaltung der kulturellen Vielfalt. Joe Wilcox vom Marktforschungsunternehmen Jupiter Research erklärte, dass Microsoft mit der Erschließung neuer Sprachversionen vor allem auf die asiatischen Märkte ziele.(APA/AP)

Share if you care.