Schumacher: "Fragezeichen ist der Sand"

4. April 2004, 15:08
4 Postings

Weltmeister vor Bahrain-Premiere: "Wird wieder ein heißes Rennen" - Klien geht zuversichtlich in sein drittes GP-Wochenende

Hamburg - Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher sieht der Grand-Prix-Premiere im Wüstenstaat Bahrain erwartungsfroh entgegen. "Ich bin sehr gespannt auf dieses Rennen, denn eine neue Strecke und neue Gegebenheiten sind immer wieder interessant", schrieb der deutsche Ferrari-Superstar am Montag auf seiner Homepage (www.michael-schumacher.de).

Gedanken macht er sich über die Bedingungen auf dem für 123 Millionen Euro gebauten Kurs in Sakhir in der Nähe der Hauptstadt Manama. "Das große Fragezeichen in Bahrain ist der Sand", meinte Schumacher. "Jeder ist wohl gespannt darauf, wie sich der auswirkt - ob man dann Sand im Getriebe haben wird... Ich gehe mal davon aus, dass die Haltbarkeit nicht wirklich davon beeinflusst wird."

Erstmals auf dem Kalender

Der Inselstaat Bahrain am Persischen Golf steht ebenso wie das Rennen in Schanghai im September erstmals auf dem Formel-1-Kalender. Schumacher rechnet am Sonntag (Start: 13:30 Uhr MESZ/live ORF und Premiere) auf dem 5,417 km langen Kurs mit ähnlichen feucht-heißen Bedingungen wie bei seinem Erfolg vor zwei Wochen beim Grand Prix von Malaysia. "Wir fahren dahin mit dem Wissen, dass es erneut ein heißes Rennen werden wird", sagte der 35-Jährige.

Auch Christian Klien erwartet eine weitere Hitzeschlacht. "Doch meine Fitness hat ja schon in Malaysia gepasst, und auch das Auto hat dort den extremen Bedingungen standgehalten", erklärte der Zehnte von Sepang vor seiner Abreise in den Mittleren Osten.

Klien: "Werde alles geben"

Nach den Plätzen elf und zehn in seinen ersten beiden Rennen in der Königsklasse des Motorsports geht der Vorarlberger überaus zuversichtlich in sein drittes GP-Wochenende. "Denn erstmals herrscht Chancengleichheit in dieser Saison, weil diesmal die Strecke für alle neu ist. Deshalb bin ich schon gespannt und freue mich auf dieses Rennen. Ich werde auf jeden Fall alles geben, was am Ende dabei rauskommt, wird man sehen."

In Bahrain herrschen derzeit Temperaturen um die 30 Grad. Schumacher führt die WM-Wertung nach seinen souveränen Siegen in den ersten beiden Saisonrennen in Australien und Malaysia mit der maximalen Punktzahl von 20 Zählern an.(APA/dpa)

  • Eine Gerade in Bahrain.

    Eine Gerade in Bahrain.

Share if you care.