SV Ried schlug Wörgl klar mit 5:2

2. April 2004, 21:25
posten

Zwei Tore und ein Lattenköpfler von Sidibe zum Kantersieg

Ried - Der SV Ried hat am Sonntag seinen fünften Rang in der Red Zac-Liga mit einem 5:2-Heimsieg gegen den SV Wörgl gefestigt, liegt aber bereits acht Zähler hinter dem Tabellenvierten Kapfenberg. Matchwinner war Sidibe, der endlich seine Torsperre ablegte. Der Senegalese, der seit 26. April des Vorjahrs nicht mehr getroffen hatte, scorte zwei Treffer und verzeichnete daneben auch noch einen Lattenköpfler (52.). Als er im Finish ausgetauscht wurde, bedachten ihn die Zuschauer deshalb mit verdientem Beifall.

In der flotten Partie, in der beide Mannschaften die Offensive forcierten, hatten die Gastgeber in beiden Hälften klare Vorteile. Die Tiroler glichen zwar zwei Mal eine Rieder Führung aus, doch am Ende gab es einen auch in dieser Höhe verdienten Erfolg der Gastgeber, die weit mehr Chancen herausarbeiteten als der Gegner.

  • SV Ried - SV Wörgl 5:2 (1:1) Ried, 2.000. Grobelnig.

    Torfolge: 1:0 (21.) Sidibe 1:1 (38.) A. Gruber 2:1 (48.) M. Gruber 2:2 (49.) Nussbaumer 3:2 (63.) Nentwich 4:2 (67.) Sidibe 5:2 (90.) Hartter

    Gelbe Karten: Jörgensen (Wörgl)

    Share if you care.