Salzburg schlägt Mattersburg mit 1:0

2. April 2004, 10:28
6 Postings

Den entscheidenden Treffer in Wals-Siezenheim erzielte Laessig

SV Salzburg hat sich in der 27. Runde der österreichischen Fußball-T-Mobile Bundesliga Luft im Abstiegskampf verschafft. Die Mozartstädter besiegten am Samstag vor eigenem Publikum SV Mattersburg durch einen Laessig-Treffer (53.) verdient mit 1:0, zogen damit nach dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel gegen den Aufsteiger auf Grund der besseren Tordifferenz sowohl an den Burgenländern als auch an Sturm vorbei auf Rang sieben und liegen nun fünf Punkte vor Schlusslicht Kärnten.

Zögerliches Abtasten

Vor rund 8.000 Zuschauern in Wals-Siezenheim spukte das Abstiegsgespenst in den Köpfen aller Akteure herum, anders war die enttäuschende Leistung beider Teams in der ersten Hälfte nicht zu erklären. Den Gästen war von Beginn an deutlich anzumerken, dass sie mit einem Punkt in der Fremde zufrieden gewesen wären, die Hausherren wiederum brachten in der ersten Hälfte wenig bis gar nichts Konstruktives zu Stande. Die einzige Groß-Chance vergab Schriebl in der 29. Minute, als er nach einem Brenner-Stanglpass am Fünfer ein Luftloch schlug.

Salzburger Verwandlung

Nach dem Pausenpfiff kamen die Salzburger aber wie verwandelt aus der Kabine und erzielten in der 53. Minute den wichtigen Siegestreffer. Laessig war nach einer Freistoß-Flanke von Häßler per Kopf erfolgreich. Danach hätten Schriebl mit einem Kopfball (56./Mörz rettete vor der Linie), Häßler (72./Hedl parierte) und Pfeifenberger (84./Hechtkopfball ans Außennetz) für die frühzeitige Entscheidung sorgen können.

Zweiter Sieg im dritten Spiel unter Assion

Die Mattersburger konnten nach dem Gegentreffer nicht mehr zusetzen, einzige nennenswerte Szenen waren Schüsse in der 22. (Koziak) und 82. Minute (Kaintz), die von Arzberger gebändigt wurden. Für die Salzburger war es der zweite Sieg im dritten Spiel in der "Ära Peter Assion II". (APA)

  • SV Salzburg - SV Mattersburg 1:0 (0:0)
    Wals-Siezenheim, 8.000, Mostböck.

    Tor: 1:0 (53.) Laessig

    Salzburg: Arzberger - Scharner, Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger - Brenner, M. Suazo, Häßler (75. Scharrer), Pichorner (50. Juliano) - Schriebl, Salgado (46. Pfeifenberger)

    Mattersburg: Hedl - Mandreko - Pauschenwein, Lang (46. Dragic) - Kaintz, Mörz (76. Köszegi), Kühbauer, Kausich, Schmidt - Koziak, Th. Wagner (51. Hopfer)

    Gelbe Karten: Schriebl, Pfeifenberger bzw. Mörz, Dragic, Kühbauer, Köszegi

    Share if you care.