Wacker gewinnt Spiel mit zwei Gesichtern

2. April 2004, 21:25
posten

2:0 des Tabellenführers gegen LASK geprägt von völlig konträren Halbzeiten

Innsbruck - Wacker Tirol hat am Freitag in der 26. Runde der Ersten Liga die Tabellenführung mit einem 2:0-Heimsieg über den LASK durch das 1:1 von Verfolger Kapfenberg gegen FC Lustenau vorläufig auf vier Punkte ausgebaut. Die 4.000 Zuschauer am Tivoli neu sahen dabei zwei völlig konträre Hälften. In den ersten 45 Minuten dominierte der Gastgeber nach Belieben, ging durch einen verwandelten Foulelfer von Koejoe (19./sein bereits 16. Saisontor) und einen Kopfball-Treffer von Mair (20.) relativ schnell 2:0 in Führung und verabsäumte es, einen noch höheren Vorsprung herauszuschießen.

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt. Die Oberösterreicher bestimmten auch durch die Einwechslung des agilen Riedl klar das Geschehen, der Anschlusstreffer blieb ihnen aber verwehrt. Die praktisch einzige, dafür hochkarätige Chance der Innsbrucker in Hälfte zwei vergab Koejoe, der mit einem weiteren Elfer an LASK-Goalie Berger scheiterte. (APA)

Wacker Tirol - LASK Linz 2:0 (2:0). Tivoli neu, 4.000, Schörgenhofer.

Torfolge: 1:0 (19.) Koejoe (Elfer)
2:0 (20.) Mair

Gelbe Karten: Schroll, Mühlbauer bzw. Wunderbaldinger

Share if you care.