Indische Bharti lagert an IBM aus

2. April 2004, 10:38
posten

Umsatzabhängiger Wert von bis zu 750 Mio. Dollar

Der indische Telekommunikationskonzern Bharti Tele-Ventures hat mit der indischen Niederlassung des US-Elektronikriesen IBM in einen Vertrag über die Auslagerung seines IT-Geschäfts vereinbart. Das teilten beide Unternehmen heute, Freitag, mit. Die Vereinbarung mit einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren hat einen Wert von 700 bis 750 Mio. Dollar, abhängig vom Umsatz, den Bharti in diesem Zeitraum generiert.

Der Vertrag beinhaltet neben dem Outsourcing der IT-Aktivitäten auch die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Telekommunikationslösungen und IT-Services innerhalb Indiens. Außerdem wird Bharti IBM India mit Telekommunikationsservices versorgen. Im Rahmen des Vertrages werden alle Angestellten, die zurzeit im IT-Sektor bei Bharti arbeiten zu IBM transferiert.

"Die Partnerschaft mit IBM wird die existierenden Denkmuster in der Telekommunikationsindustrie neu definieren", ist sich der Bharti-Vorsitzende Sunil Bharti Mittal sicher. Colleen Arnold, General Manager vom Communications Sector bei IBM Worldwide, fügt hinzu: "Wir werden Bharti dazu befähigen, die ständig wechselnden Marktbedingungen anzunehmen und die Geschwindigkeit, mit der neue und innovative Produkte auf den Markt kommen, zu erhöhen". (pte)

Share if you care.