Drei Schwestern in hohem Alter und großer Schönheit

Redaktion
24. Mai 2005, 12:38
foto: tourismus tallinn

Die „Drei Schwestern“ stammen aus dem Jahr 1362 und dienten als "Packhaus", also als Wohn- und Lagerhaus für Kaufmannsfamilien.

In dieser Sehenswürdigkeit kann man nun nach umfassenden Renovierungs- und Umbauarbeiten logieren: Im Oktober 2003 wurden die „Drei Schwestern“ als Fünfsterne-Designhotel "Kolm Ode - Three Sisters" eröffnet. Architekt Martinus Schuurman verwandelte das teilweise desolate, uralte Gemäuer in 23 Zimmer und Suiten mit modernstem Komfort, Kein Zimmer gleicht dem anderen, jedes hat einen anderen Grundriss.

Außerdem hat Gebäude, in dem das Hotel beherbergt ist, eine Bibliothek und einen Weinkeller. Das billigste Zimmer in dem Luxushotel kostet 3880 EEK (248 EUR). Die „Piano-Suite“ kostet 9230 EEK (590 EUR). (red)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.