Novasoft verliert bei Umsatz und Ergebnis

1. April 2004, 10:50
posten

Schwaches Deutschlandgeschäft Ursache für Umsatzrückgang

Das deutsche SAP-Beratungshaus Novasoft hat im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatzrückgang von rund 15 Prozent auf 61,4 Mio. Euro hinnehmen müssen (2002: 72,1 Mio. Euro). Das teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, mit. Das operative Ergebnis lag mit 2,8 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahresergebnis von 6,7 Mio. Euro.

Als Hauptgründe für den Rückgang bei Umsatz und Ergebnis wurden das schwache Deutschlandgeschäft, Wechselkursveränderungen und einmalige Sondereffekte durch die Integration zweier Tochtergesellschaften genannt. Im Geschäftsjahr 2003 fielen nach Angaben des Unternehmens insgesamt Restrukturierungskosten in Höhe von 931.000 Euro an.

Beim Umsatz konnte besonders die Entwicklung im Bereich Retail überzeugen. Hier wurden 147 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Die Umsätze in Deutschland gingen um insgesamt 12,1 Mio. Euro auf 24,1 Mio. Euro zurück. Im europäischen Ausland konnten sie um 4,9 Mio. Euro auf 32,8 Mio. Euro zulegen. Das außereuropäische Ausland (Asien, Amerika) musste einen Umsatzrückgang um 3,6 Mio. Euro auf 4,5 Mio. Euro hinnehmen.

Novasoft wird trotz des schwächeren Ergebnisses wie im Vorjahr eine Dividende von 0,1 Euro ausschütten. Im ersten Halbjahr 2004 sollen die Umsätze stabil bleiben. Für die zweite Jahreshälfte geht das Unternehmen aufgrund einer allgemein angenommen Erholung des Marktes von einer Umsatzsteigerung von zehn Prozent aus. (pte)

Share if you care.