H&M steigert Gewinn weiter

1. April 2004, 16:16
posten

Konzernumsatz legte im ersten Quartal um neun Prozent zu - Drei weitere Eröffnungen in Österreich geplant

Stockholm - Der schwedische Textilkonzern Hennes&Mauritz (H&M) hat seinen Gewinn vor Steuern im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 (per 30. 11.) um 6 Prozent auf 1,78 Mrd. Kronen (195 Mio. Euro) gesteigert. Wie die größte Bekleidungskette der Welt am Donnerstag in Stockholm weiter mitteilte, nahm der Umsatz gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 9 Prozent auf 11,8 Mrd. Kronen zu.

Das Unternehmen bekräftigte, die Zahl seiner Geschäfte in diesem Jahr weltweit um 130 auf rund 1000 zu erhöhen. 51 Läden sollen allein im zweiten Quartal zwischen März und Mai eröffnet werden und zwar vor allem in Deutschland, Großbritannien, Polen und Spanien. Im Februar hatte H&M in Deutschland die Übernahme von zehn zentral in Großstädten gelegenen Geschäften der US-Bekleidungskette Gap angekündigt. Als offizielles Übernahme-Datum gibt der Textilkonzern den 1. August 2004 an.

Weitere Filialen

H&M Österreich steigerte seinen Umsatz in diesem Zeitraum von 898 auf 921 Mio. Kronen. Bis Jahresende soll die Zahl der Filialen von derzeit 48 auf 51 steigen. Die Eröffnung der Filiale in Wörgl ist für den 4. April geplant, die im Südpark Klagenfurt und am Wiener Graben im ehemaligen Nobelkaufhaus Braun & Co stehen im Herbst an.

Von Dezember bis Februar 2004 steigerte H&M die Zahl der verkauften Artikel um rund 20 Prozent. Die dafür erzielten Verkaufspreise sanken nach Angaben des Unternehmens auf Grund der Dollarschwäche um rund 5 Prozent. Die Handelsmarge reduzierte sich ebenfalls leicht auf 53,7 Prozent von zuvor 54,4 Prozent.(APA/dpa/Reuters)

Link

H&M

  • Bis Jahresende will H&M die Zahl der Filialen in Österreich von derzeit 48 auf 51 steigern
    foto: h&m

    Bis Jahresende will H&M die Zahl der Filialen in Österreich von derzeit 48 auf 51 steigern

Share if you care.