Ungleiche Chancen auf der Bühne

22. April 2004, 11:43
3 Postings

Studie über EDV-Branche wird als Commedia dell'Arte inszeniert

Innsbruck - 70 Interviews mit Frauen und Männern aus der Computerbranche belegen einen sattsam bekannten Befund: "Noch immer sind wenige Frauen in Spitzenpositionen, noch immer erhalten sie für gleiche Arbeit geringere Löhne", sagt Paul Schober von der Hafelekar Unternehmensberatung, der im Rahmen des EU-Projekts WoMen den Tiroler EDV-Arbeitsmarkt untersucht hat.

Der Aufbau von Rollenmustern bereits im Kleinkindalter, fehlende Kinderbetreuungseinrichtungen und männliche Seilschaften samt männlich geprägter Computersprache werden in der Studie als zentrale Aussagen für den Status quo herausgearbeitet.

Normalerweise finden derartige Untersuchungen ihr unrühmliches Ende in einer Schublade. In diesem Fall sind die Ergebnisse Material für das "Veränderungstheater - Elektrika", inszeniert vom Innsbrucker Ernst Gossner.

Vor drei Jahren haben die beiden Schauspielerinnen Carmen Gratl und Maria Gundolf den "Verein Staatstheater" gegründet und bisher zwei Inszenierungen hervorgebracht. Jetzt bringen sie "Elektrika" als Commedia dell'Arte auf die Bühne. Angekündigt sind heftige Debatten zwischen Gratl und Gundolf mit einem männlichen Widerpart (Fritz Wechselberger) samt einem für das Publikum überraschenden Szenario.

Während die Premiere öffentlich am 30. März um 18.15 Uhr im Innsbrucker Congress stattfindet, sind die weiteren Aufführungen dort geplant, wo die Chancenungleichheit stattfindet. Etwa am 1. April bei Siemens in Innsbruck und am 15. 4. bei der Zürich-Versicherung in Wien, erzählt Produktionsleiterin Barbara Wyk. Jeweils organisiert als "Afterworkevent" für die gesamte Belegschaft als dreiviertelstündiger Anreger zur Diskussion.

Für Gratl und Gundolf schließt die Thematik einen Kreis. Wurde doch das Staatstheater nicht zuletzt gegründet, weil es am Theater eine Mehrzahl an Schauspielerinnen und einen Überhang an männlichen Rollen gibt. (hs/DER STANDARD, Printausgabe 25.03.2004)

Share if you care.