Cleverer GAK schaltet Wacker Tirol aus

9. April 2004, 13:29
3 Postings

Knapper 2:1-Erfolg der Grazer auf dem Tivoli

Wien - Am Tivoli neu erwischte der GAK einen optimalen Start. Bereits nach sechs Minuten stellte Aufhauser mit einem Schuss aus 20 Metern ins Kreuzeck auf 1:0 für die Grazer, die sich in der Folge darauf beschränkten, den Vorsprung zu verwalten. Das sollte sich in der 26. Minute rächen: Der Ball kam nach einem misslungenen Schuss von Schreter zu Koejoe. Der Goalgetter traf die Stange und Eder staubte aus kurzer Distanz zum Ausgleich ab.

Der Siegestreffer für den GAK in der 40. Minute kam auf glückliche Weise zu Stande. Goossens riskierte einen Weitschuss und Sick, der bereits am Samstag in der Meisterschaft gegen die Admira das entscheidende 2:1 erzielt hatte, lenkte das Leder per Kopf vom Elferpunkt unhaltbar ins Tor. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den abgeklärter wirkenden GAK. Standfest traf GAK die Latte (62.), für die in der Schlussphase numerisch überlegenen Tiroler (Naumoski sah in der 87. Minute Gelb-Rot) verfehlte Mair in der 81. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur um Zentimeter das Ziel.

  • FC Wacker Tirol - GAK 1:2 (1:2). Tivoli neu, 7.000. Gangl

    Torfolge: 0:1 ( 6.) Aufhauser
    1:1 (26.) Eder
    1:2 (40.) Sick

    Tirol: Planer - Schroll - Eder, Schrott - Mimm, Grüner, Ramsbacher (75. Stary), Schreter (46. Windisch) - Zongo (63. Aigner) - Mair, Koejoe

    GAK: Schranz - Pötscher, Sick, Tokic, Pogatetz - Standfest, Milinkovic (46. Bazina), Aufhauser, Dollinger (79 Ramusch) - Goossens, Hassler (63. Naumoski)

    Gelb-Rot: Naumoski (87./Foul und Unsportlichkeit)
    Gelbe Karten: Schroll bzw. Goossens, Pötscher

    Share if you care.