Mattersburg und Bregenz bleiben im Rennen

9. April 2004, 13:29
5 Postings

Burgenländer schlagen Admira 2:0, Schwarz-Weiß setzte sich gegen Erstligist FC Lustenau glücklich im Elferschießen durch

Wien - Mit der Admira blieb am Dienstag der erste der zehn Oberhaus-Vereine auf der Strecke, Mattersburg setzte sich in der Südstadt 2:0 durch. Bregenz stand ebenfalls knapp vor der Verabschiedung, im Vorarlberg-Derby beim FC Lustenau kam der Favorit erst im Elferschießen weiter.

Das Führungstor für Mattersburg gelang Hopfer nach idealer Vorlage von Admira-Torhüter Heu, der den Ball in der neunten Minute direkt auf den Kopf des Torschützen faustete. Köszegi sorgte in der 92. Minute gegen zu diesem Zeitpunkt bereits dezimierten Admiraner für die Entscheidung.

Zu Beginn der Schluss-Viertelstunde war es nämlich richtig turbulent geworden. Zunächst sah Bozgo Gelb-Rot (76.), zwei Minuten später musste sein Kollege Astafjew mit Rot in die Kabine. Schiedsrichter Drabek sah bei einem Kopfball-Duell mit Köszegi einen Ellbogen-Check des Letten, der seinen Gegner allerdings nur unabsichtlich mit dem Arm berührt hatte.

Lustenau das bessere Team

Die Bregenzer müssen sich bei Torhüter Tolja für den Aufstieg bedanken. Im Elferschießen im Reichshofstadion avancierte er dank drei gehaltener Penaltys zum Matchwinner. Lustenau hätte das Spiel aber bereits vorher für sich entscheiden müssen. Jank, Feichtinger und insbesonders Gouvea, der aus fünf Metern nicht traf, vergaben die besten Chancen für die Hausherren.

Somit sorgte Hlinka entgegen dem Spielverlauf in der Verlängerung zunächst für die Führung der Bregenzer (98.), die Grumser (111.) ausglich. Durch das 1:1 (0:0) nach 120 Minuten musste das Elferschießen entscheiden, in dem Bregenz wegen des überragenden Tolja am Ende mit 3:1 das glücklichere Ende für sich hatte. (APA/red)

  • Herold Admira - SV Mattersburg 0:2 (0:1). Südstadt, 470, Drabek.

    Torfolge: 0:1 ( 9.) Hopfer
    0:2 (92.) Köszegi

    Admira: Heu - Barisic - Hatz, Matyus (63. Ziervogel) - Bozgo, Astafjew, Jugovic (46. Ortner), Ledwon, Katzer - Iwan, Markovic

    Mattersburg: Hedl - Mandreko - Dragic, Pauschenwein - Kaintz, Hopfer, Kausich, Schmidt, Lang (89. Leidl) - Koziak (74. Köszegi), Mörz

    Rote Karte: Astafjew (78./Tätlichkeit)
    Gelb-Rote Karte: Bozgo (76./Foul)
    Gelbe Karten: Markovic, Ortner

  • FC Lustenau - Casino SW Bregenz 1:3 n.E. (0:0; 1:1) Reichshofstadion, 3.000, Schörgenhofer.

    Torfolge: 0:1 ( 98.) Hlinka
    1:1 (105.) Grumser

    FC Lustenau: Mendes - Eller, A. Jank, Tamandl, Baldauf - Erkinger (64. Grumser), Feichtinger, Dos Santos, Sara - Gouvea (105. Hanikel), Seoane

    Bregenz: Tolja - Bolter, Vuk, Bragstad, Geiger - S. Aslan, Hlinka, Pekala (105. Ikanovic), Schepens - Nzuzi (91. Dickhaut), Klausz

    Gelbe Karten: Seoane, Gouvea, Eller, Sara bzw. Geiger, Bragstad, Aslan

    Share if you care.