EA sponsert Universitätsstudium "Game-Design"

18. April 2004, 16:48
posten

Professionalisierung der Branche und hoher Nachwuchsbedarf

Die US-Softwareschmiede Electronic Arts (EA) finanziert mit acht Mio. Dollar die Einrichtung eines Studiums für Videogame-Design an der School of Cinema-Television der University of Southern California. Die Investition spiegelt den hohen Bedarf an Nachwuchs-Talenten sowie eine Professionalisierung der rasant wachsenden Game-Industrie wider, berichtet das Wall Street Journal (ESJ).

Content-Entwicklung

"Das Einzigartige an diesem Programm ist, dass es in der School of Cinema-Television angesiedelt ist", erläutert Scott Fisher, Vorsitzender des Interactive-Media-Programms an der in Los Angeles beheimateten Schule. Das Studium sei daher nicht nur auf Software-Programmierung, sondern ganz wesentlich auch auf Content-Entwicklung ausgerichtet. Am Lehrplan des dreijährigen Studiums, das mit einem Master Degree abschließt, stehen beispielsweise Fächer wie Game-Design, Schreiben für Games und Creating Muliplayer Games, die in Lehrgängen für Computerwissenschaften nicht unbedingt üblich sind. Der von EA dotierte Lehrgang soll im August starten und anfänglich nur für rund 15 Studenten offen stehen.

"Es ist wirklich entscheidend mit der Rekrutierung schon in einem so frühen Stadium anzufangen", begrüßt David Cole, Präsident des Marktfoschers DFC Intelligence den Schritt von EA. Aufgrund des rasanten Marktwachstums sei es schwierig talentierten Nachwuchs zu bekommen. Der Markt für Game-Software war laut DFC im vergangenen Jahr weltweit 17 Mrd. Dollar schwer, ein Plus von 3,7 Prozent im Vergleich zum Jahr 2002. (pte)

Share if you care.