Fluglinie verzichtet doch auf Frauenmund-Pissoirs

2. April 2004, 17:12
58 Postings

Nach Kritik - Virgin Atlantic wollte die Pissoirs am Kennedy-Airport in New York einbauen

New York - Nach herber Kritik hat die britische Luftfahrtgesellschaft Virgin Atlantic den Einbau von Pissoirs in Form von Frauenmündern in ihrem Check-In-Bereich am Flughafen John-F.-Kennedy in New York gestoppt. "In der Firma waren alle sehr enttäuscht, als sie die Kritiken hörten", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung des Unternehmens.

Es sei keine "böse Absicht" hinter dem Plan gestanden. Die Pissoirs namens "Kuss" - rote geöffnete und sich zum Kuss formende Lippen - seien schließlich von einer Frau entworfen worden, erklärte das Unternehmen.

Die niederländische Vertriebsfirma warb mit dem Slogan, dass mit den Pissoirs eine "tägliche Gewohnheit zum Ereignis" werde: "Eine Erfahrung, die kein Mann verpassen sollte". Fotos in der New Yorker Presse riefen jedoch einen Aufschrei der Empörung hervor. (APA)

Share if you care.