Nicht jedes Thema hat Platz bei "Woman"

2. April 2004, 11:53
15 Postings

Beauty-Vorbilder und Diätenwahn an erster Stelle

Wien - Schönheitsideale und Diätenwahn diskutierten die Anwesenden - angeblich 270, so viele wie noch nie - beim Journalistinnenkongress - dieStandard.at berichtete - Montagnachmittag in Wien. Wobei Uschi Fellner, Chefin von Woman ("Hauptzielgruppe: die berufstätige Frau zwischen 25 und 40") Ressentiments gegen das Wort "Diät" äußerte und das Thema in ihrem Wochenblatt lieber "Ernährungsprogramm" nennt.

Warum nicht andere als die stets wiederkehrenden Themen Platz im Blatt fänden, wollte eine Teilnehmerin wissen. Und offenbarte damit Fellners ganzes Dilemma: Man müsse bedenken, dass "bei einem Magazin mit über 45 Prozent Anzeigenanteil redaktionell nicht für alle Themen Platz ist". (prie/DER STANDARD, Printausgabe 17.03.2004)

Share if you care.