Langlauf auf der Weinebene

30. April 2004, 10:31
posten

Leichte Loipen mit Aussicht im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet

Die Weinebene am Fuß der Koralpe im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet bietet den Langläufern eine "Aussichtsloipe", die selbst einen Vergleich mit der berühmten Papagenoloipe auf dem Rossbrand nicht zu scheuen braucht. Die Doppelspur führt zum größten Teil über freies Gelände, von dem man einen herrlichen Blick zur Saualpe auf der anderen Seite des Lavanttales, zum Zirbitzkogel, zu den Karawanken und zu den Julischen Alpen hat. Natürlich sieht man auch den durch seine Radarkuppen auffallenden Speikkogel.

Vor allem jene, die dem genussvollen Gleiten den Vorzug geben, werden zwischen Weinebene und dem Bärofen voll auf ihre Rechnung kommen. In diesem Abschnitt fehlen enge Kurven und steilere Abschnitte, man muss daher nicht seine volle Konzentration auf die Spur richten, sondern kann auch der prächtigen Umgebung Aufmerksamkeit zuwenden. Nur die Schleife vom Straßerhalt zur Gasthaus Pfeifenstocker weist einige enge Kurven und eine flotte Abfahrt auf, ist aber ebenfalls als nicht schwierig einzustufen, da man in dem offenen Terrain einen guten Überblick hat und die "haarigen" Stellen schon früh erkennt.

Durch die Höhenlage von fast 1700 m kann man bis ins Frühjahr hinein mit guten Schneeverhältnissen rechnen, obgleich ein Teil der Loipe über die Sonnseite führt. Durch den ständigen Wechsel von Anstiegen und kurzen Abfahrten hat man, wenn man das ganze System absolviert, eine Höhendifferenz von rund 200 m zu bewältigen, was aber nur dann auffällt, wenn man das Anfangstempo zu hoch dosiert.

Die Loipen der Weinebene sind nicht besonders stark frequentiert, denn man hat das Gebiet auch als alpine Skiregion erschlossen und konzentriert die Werbung auf diesen Sektor. Die Pisten sind leicht und bieten dem Könner nicht gerade viel Abwechslung. Der Langläufer ist wesentlich besser dran, denn das Loipensystem lässt kaum einen Wunsch offen. Es könnte höchstens etwas länger sein. Bei besonders guten Schneeverhältnissen kann man den Bärofen auch mit Langlaufskiern besteigen, Anfänger jedoch sollten diesen Abstecher ins Gelände auch bei vorhandener Spur meiden. (Der Standard, Printausgabe 13./14.03.2004) Höhenloipe Weinebene- Bärofen: Länge 7,5 km (tour- retour 15 km), Höhendifferenz rund 150 m, leicht. Schleife Straßerhalt-Pfeifenstocker-Straßerhalt: Länge 5 km, Höhendifferenz rund 50 m, mäßig schwierig. Ausrüstungsverleih auf der Weinebene. Bundesamtskarte 1:25.000 oder 1:50.000, Blatt 188 (Wolfsberg)

Von Bernd Orfer
  • Die Koralpe
    www.tiscover.at

    Die Koralpe

Share if you care.