Handball: Bregenz schon vier Punkte weg

2. April 2004, 10:49
posten

Niederlagen für Verfolger West-Wien und Hard

Wien - Die fünfte Runde im Meister-Playoff der Handball Liga Austria stand ganz im Zeichen von Tabellenführer Bregenz. Die Vorarlberger feierten am Sonntag einen 28:21-Heimsieg gegen Cupsieger Tulln und bauten durch Niederlagen der Verfolger West-Wien (23:24 gegen Margareten) und Hard (20:30-Schlappe in Linz) ihren Vorsprung weiter aus. Bregenz liegt nun mit 15 Punkten vor West Wien (11) und Hard (10).

Während der Leader daheim gegen Tulln keine Probleme hatte und jederzeit Herr der Lage war, stand das Wiener Derby stets auf des Messers Schneide. Vor 1.100 Fans in der neuen Halle in der Hollgasse lag West Wien zur Pause noch 12:10 voran, aber die Hausherren kämpften sich nach dem Wechsel zurück und gingen ihrerseits 17:15 in Front. West Wien konterte und ging 21:19 in Führung, doch das bessere Ende hatten letztlich die Fivers für sich.

Für Hard gab es in Linz nichts zu holen, die starke Defensive der Hausherren war Garant für den klaren Erfolg. Schon nach zehn Minuten stand es 5:1, nach 22 Minuten 9:3 und diesen Vorsprung bauten die Oberösterreicher konsequent aus. Einzig positive Nachricht für den Meister: Teamtorhüter und Kapitän Thomas Huemer verlängerte seinen Vertrag für weitere zwei Jahre. (APA)

Resultate, Playoff 5. Runde:

  • HC Bregenz - UHC Tulln 28:21 (14:9). Beste Werfer: Klement 6, Ljubanovic, Manhart und Wilczynski je 4 bzw. Lusianin 6, Boszo 5.

  • UHK Krems - HIT Innsbruck 30:23 (18:13). Beste Werfer: Hrachovec 13, Lachmann 6, Schierer 3 bzw. Endres 6, Vunjak 5, Burger 4

  • HC Linz - HC Hard 30:20 (13:8). Beste Werfer: Stachelberger 10, Kainmüller 6 bzw. Uboschanka 5, Messner 4

  • Aon Fivers Margareten - West Wien 24:23 (10:12). Beste Werfer: Gangel 9, Kristic 4 bzw. Appel 6, Roser 4
  • Zum Thema

    Tabelle + Links

    Share if you care.