Geld-Strafen für Kärnten und Salzburg

7. April 2004, 14:09
posten

Spätfolgen der Begegnungen mit Feyenoord und Parma

Nyon - Für zwei österreichische Fußball-Vereine gab es am Mittwoch "Spätfolgen" ihrer UEFA-Cup-Teilnahme. Der FC Kärnten wurde von der UEFA wegen "Verletzung der Sicherheitsbestimmungen" beim Heimspiel gegen Feyenoord am 16. Oktober 2003 zu einer Geldstrafe von 13.000 Schweizer Franken (8.250 Euro) verurteilt, der SV Salzburg muss wegen der "Verwendung von Feuerwerkskörpern" der Fans beim Heimspiel gegen Parma am 27. November in Linz 3.000 Schweizer Franken (1.904 Euro) bezahlen. (APA)
Share if you care.