Die Narren waren im Februar der ORF-Quotenrenner

2. April 2004, 10:32
3 Postings

"Villacher Fasching" hatte mehr als 1,8 Millionen Zuschauer

Einmal mehr hat das ORF-Publikum im Februar die Narren zu Quotenkönigen gekürt: Der "Villacher Fasching 2003" erreichte 1,862 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 57 Prozent und war damit die meist gesehene Sendung im Vormonat, teilte der ORF am Dienstag in einer Aussendung mit. Insgesamt erzielte das ORF-Fernsehen 48,9 Prozent Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten (Februar 2003: 52 Prozent).

ORF 1 musste gegenüber dem Vergleichsmonat 2003 einen Rückgang auf 21,2 Prozent hinnehmen. 2003 hatte der Marktanteil 26 Prozent betragen, allerdings sorgte damals die Alpine Ski-WM für hohes Publikumsinteresse. ORF 2 lag im Februar 2003 bei 27,7 Prozent und konnte somit gegenüber 2003 (25,9 Prozent) zulegen.

Narren- und Balltreiben

Narren- und Balltreiben findet sich auch auf weiteren Plätzen des Sendungsrankings: Rang fünf ging an "Narrisch guat" (22. Februar) mit 1,706 Millionen Zuschauern und 49 Prozent Marktanteil. Viertstärkste Sendung war die Übertragung der Eröffnung des Opernballs (1,712 Mio. Seher, 65 Prozent Marktanteil). Auf Platz zwei landete die "Zeit im Bild 1" vom 2. Februar (1,739 Mio. Zuschauer, 62 Prozent), Platz drei ging an "Wetten, dass ...?" aus Klagenfurt (1,712 Mio. Seher, 57 Prozent Marktanteil). (APA)

  • Artikelbild
    foto: orf/schafler
Share if you care.