Großer Wein, groß & klein

12. Dezember 2011, 12:28
33 Postings

Das Produkt der Woche gibt es nun auch in Wien zu Ab-Hof-Preisen

Markus Altenburger darf selbst im an charakterstarken Winzern nicht eben armen Burgenland als einer der Spannendsten gelten. Wie er zuerst, Anfang der Nuller-Jahre, mit dem extrem verdichteten Garagenwein Batonnage (diese virtuose Parodie auf Neue-Welt-Rotweine einer exklusiven Winzer-Runde gibt es übrigens immer noch) auf sich aufmerksam machte, dann mit Carlo Wolf aus Schloss Halbturn ein bis zum Wahnwitz qualitätsversessenes Château-Weingut formte (ist inzwischen nicht mehr ganz so) und schließlich das elterliche Weingut in Jois übernahm, um (abermals radikal) burgundisch inspirierte, hochmineralische Weine am Leithaberg zu keltern, das ist für eine so junge Karriere schon sehr beeindruckend.

Seine Lagen-Blaufränkischen Jungenberg und Gritschenberg sind nach zwei Jahren im Barrique soeben als 2009er abgefüllt worden, wobei es den speziell grandiosen Gritschenberg aufgrund des extrem reduzierten Ertrags auch in Halbflaschen gibt: "Ich will schließlich, dass ihn möglichst viele kosten können." Das fällt nun auch deshalb leichter, weil es sämtliche Altenburger-Weine seit vergangener Woche auch in Wien zu (echten!) Ab-Hof-Preisen gibt, und zwar im Atelier von Ghislaine Knotzer in der Hermanngasse. Ihre handgefertigten Lampen kommen dort ab Jänner in den Verkauf. (Severin Corti/Der Standard/rondo/09/12/2011)

Gritschenberg 2009 von Markus Altenburger
Jois, 0,75 l € 48 oder 0,375 l € 24
bei Hermanngasse 13
Hermanng. 13 1070 Wien, Di-Sa 11.30-19 Uhr

 

  • Gritschenberg 2009 von Markus Altenburger
    foto: hersteller

    Gritschenberg 2009 von Markus Altenburger

Share if you care.