Kleinteile aus dem Norden

7. Dezember 2011, 13:25
posten

"Skandinavisches Vintage-Design der 50er- bis 60er Jahre" ist auf ihrer Visitenkarte zu lesen

Leuchtender als jede Verkehrsampel locken die Fondue-Töpfe in Rot, Grün und Gelb in der Auslage des kleinen Geschäfts in der Wiener Westbahnstraße. "designqvist" nennt sich der Laden, Jens Harald Quistgaard heißt der dänische Designer des Topfensembles. Skandinavische Gestalter wie er haben es Sandra Nalepka angetan, die hier auf 26 Quadratmetern eine kleine Schatzkiste in Sachen Design aufgesperrt hat. 

Bestecke, Gläser, Vasen, Geschirr

Spezialisiert hat sie sich auf Kleinteile wie Bestecke, Gläser, Vasen, Geschirr, die mehr oder weniger allesamt aus dem Norden stammen. "Skandinavisches Vintage-Design der 50er- bis 60er Jahre" ist auf ihrer Visitenkarte zu lesen. Wer genau schaut, findet aber in der Schar an wohlgestaltetem Hausrat auch ein paar Martini-Gläser von Riedel aus den 50er-/60er-Jahren. Nalepka, deren Mutter aus Schweden stammt, stöbert die Sachen auf Flohmärkten auf; selbst jene Objekte, die noch immer produziert werden, haben hier schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel.

"Eigentlich befinde ich mich immer auf der Jagd", sagt Nalepka. Sollte die Beute einmal schmaler ausfallen, macht's auch nichts, denn angedacht ist, auch Objekte zeitgenössischer und heimischer Designer in das kleine Reich aufzunehmen. (maik/Der Standard/rondo/02/12/2011)

  • designqvist, Westbahnstraße 21, 1070 Wien; Di-Fr 13-19, Sa 11-17
    foto: der standard

    designqvist, Westbahnstraße 21, 1070 Wien; Di-Fr 13-19, Sa 11-17

Share if you care.