Die ehrliche Küche

24. November 2011, 17:06
93 Postings

Am Freitag gibt's Fisch mit viel Gemüse, am Samstag was schnelles Vegetarisches - aber am Sonntag wäre endlich etwas Gescheites zum Essen recht

Kluge Menschen bauen bezüglich eines gedeihlichen privaten Zusammenlebens vor. Sie treten die Flucht nach vorn an. Man darf sich bloß nicht beim Lügen erwischen lassen. Will man von einem Mann zum Beispiel dezidiert wissen, was er denn am Wochenende am liebsten auf den Teller bekommen oder selbst kochen möchte, ist es zwar von Vorteil, Antworten wie "Ein einfaches Fischgericht" oder "Vielleicht etwas Vegetarisches aus dem Wok oder ein Gemüsecurry" parat zu haben. Da ein Wochenende allerdings aus bis zu drei Heimabenden in Serie besteht, sollte man nicht so blöd sein, darauf zu vertrauen, dass die guten Frauen das alles auch wirklich glauben.

Frauen wissen, dass man sich am Wochenende nicht nur darum bemüht, Harmonie im Haushalt walten zu lassen. Sie gehen auch davon aus, dass man bestimmte Sätze nur sagt, damit man seine Ruhe hat und nicht diskutieren muss. Nach zwei Vorschlägen zum Thema Gesundes aus dem Biofischteich und der Gemüsekiste ist es deshalb für die Glaubwürdigkeit von enormem Vorteil, den letzten Abend des Wochenendes dem eigenen Glück zu widmen. Die richtige Antwort lautet also: "Am Freitag wäre wieder einmal Fisch mit viel Gemüse nicht schlecht. Samstag könnte man etwas Schnelles Vegetarisches im Wok machen - aber am Sonntag wäre es mir recht, wenn es dann endlich etwas Gescheites zum Essen gibt. Zum Beispiel Roastbeef. Ich kann dir ja dazu irgend etwas Grünes dämpfen." Das geht meistens durch. Immerhin wird man so bezüglich der eigenen Glaubwürdigkeit nicht endgültig abgeschrieben. (Christian Schachinger/Der Standard/rondo/25/11/2011)

Share if you care.