Mailbox nicht abhören

6. Oktober 2011, 17:36
31 Postings

Pro: "Das ignorierte 'Ja'" von Roman David-Freihsl - Kontra: "Missachtung der Person" von Thomas Trenkler

+++Pro
Von Roman David-Freihsl

Das Problem ist, dass viele einfach nicht zuhören. Nicht jene, die eine Nachricht abhören - sondern jene, die draufgesprochen haben. Beim Nachricht-auf-die-Box-Sprechen, da hören sie sich sicher selber zu, weil sie sich ganz offensichtlich gerne reden hören. Was für ein endloses Gequassel ist das! Nicht einfach nur der Name und "bitte ruf zurück". Nein, da kommt erst mal die Vorstellung ("Falls du dich nicht mehr erinnern kannst, ich bin der Soundso, und wir haben uns beim Soundso ..."), dann eine unerträgliche Einleitung ("Ich hab mir nämlich unlängst gedacht ..."), dann quälend umständlich, worum es geht ("Wir haben da ein Projekt, das wir seit zwei Jahren vorbereiten ..."), dann ergänzende Details ("Das hat nämlich auch damit zu tun ..."). Irgendwann gibt man auf und ruft zurück. Und dann? Dann heißt es: "Hast du meine Nachricht gehört?" - "Ja." Genau das ist der Moment, wo die Zurückgerufenen nicht zuhören. Dieses "Ja" wird einfach ignoriert. "Es ist nämlich so ..." Und dann kommt der ganze elende Sermon NOCH MAL VON VORN!

******

Kontra---
Von Thomas Trenkler

Kürzlich wurde berichtet, dass der Mensch von den 1,45 Jahren, die er im Leben telefoniert, 140 Tage in Warteschleifen verbringt. Dieses Warten könne sogar krank machen. Aber nicht nur Panflötenmusik treibt einen zur Weißglut. Am nervigsten sind Zeitgenossen, die zurückrufen, ohne vorher die Mailbox abgehört zu haben, obwohl sie am Display sahen, dass eine Nachricht eingegangen war. Denn der Anrufer geht davon aus, dass der Angerufene über den zu verhandelnden Sachverhalt Bescheid weiß. Da wird also Zeit verschwendet, bis geklärt ist, dass der Rückrufer ahnungslos ist. Und dann muss der Anrufer all das, was er schon erklärte, noch einmal ausführen. Er ärgert sich - leider still - über die Missachtung seiner Ausführungen und damit seiner Person. Er hat auch einen Tipp parat für jene, denen es zu mühsam ist, die Mailbox abzuhören, weil sie der Meinung sind, es befänden sich ohnedies nur Ansagen ohne Wert in ihr: einfach deaktivieren! Aber er hat längst die Konsequenz gezogen: Er redet nicht mehr auf Mailboxen. (Der Standard/rondo/07/10/2011)

  • Beim Nachricht-auf-die-Box-Sprechen, da hören sie sich sicher selber zu,
 weil sie sich ganz offensichtlich gerne reden hören.
    foto: der standard

    Beim Nachricht-auf-die-Box-Sprechen, da hören sie sich sicher selber zu, weil sie sich ganz offensichtlich gerne reden hören.

Share if you care.