Himmel über der Kunst

22. Juli 2011, 18:42
posten

Pralle Früchtchen regen in der Schnapsbrennerei Kausl zu kreativem Schaffen an

Alle Schnäpse sind schon da: Vogelbeere, Dirndl, Zwetschke und natürlich jener, dessen Geist von der Frucht der Marille lebt. Letztere stammt hier aus dem alten Garten der Schnapsbrennerei Kausl in Mühldorf in der Wachau, dort wo sich diese gegen das Hochplateau des Waldviertels streckt und einst die alte Römerstraße vorbeiführte. Und genau in diesem Garten reifen nicht nur pralle Früchtchen, sondern auch so manche Gedanken.

Als Anreger fungieren Objekte und Installationen der temporären Freiluftschau namens Struktur und Organismus. So nennt sich eine Ausstellungsreihe, für die vier Künstler Arbeiten entwickelten, die von der Umgebung inspiriert sind. 

Raumkapseln und vergessene Laken

Der Ausflügler findet eine Art Liegewiese von Max Frey, dann eine Arbeit von Tue Greenfort, die sich mit Energiegewinnung und -verlust in Form von Alkoholverbrennung auseinandersetzt, Petrit Halilajs Raumkapsel aus Heu oder die Malereien von Rita Vitorelli, die auf Stangen montiert im Geäst der Bäume wie vergessene Laken der Witterung ausgesetzt sind. Kuratiert wurde das "art:phalanx"-Projekt, das Lust auf Durchatmen macht, von Stefan Tasch, der die Wachau um ein paar sehr erdverbundene Kunststücke bunter machte. (Michael Hausenblas/Der Standard/rondo/22/06/2011)

  • Bis 31. Oktober. Am 23. Juli finden im Marillengarten Workshops für Kinder und Erwachsene statt. Infos: www.marillenhof.at; www.st-or.at Marillenhof - Destillerie Kausl. Ötz 16, 3622 Mühldorf/Wachau
    foto: donau niederösterreich / gregor semrad, sp/roberto pfeil; art:phalanx sebastian jobst

    Bis 31. Oktober. Am 23. Juli finden im Marillengarten Workshops für Kinder und Erwachsene statt.
    Infos: www.marillenhof.at; www.st-or.at
    Marillenhof - Destillerie Kausl.
    Ötz 16, 3622 Mühldorf/Wachau

Share if you care.