Forever 21 in Wien

12. Mai 2011, 17:49
posten

Das Konzept: ein täglich wechselndes Sortiment an Billigstkleidung - Alles was man im Alter zwischen 15 und 25 zu brauchen meint

Auf Facebook hatte der Eröffnungsevent von Forever 21 bereits über 9000 Fans - und das zu einer Zeit, als das Geschäft auf der Mariahilfer Straße 47 noch eine einzige Baustelle war. Mittlerweile hat es eröffnet, und auf drei Etagen und über 4000 m² finden die Aficionados der Marke aus Los Angeles alles, was man im Alter zwischen 15 und 25 zu brauchen meint. Das ist die Zielgruppe der Fast-Fashion-Kette, die in den USA eine beachtliche Größe hat und sich jetzt anschickt, auch Europa zu erobern. 

Im Familienbesitz

Nach Irland und Birmingham eröffnet man jetzt in Wien - und das gleich in den zwei belebtesten Einkaufsstraßen. (Ab Juli gibt es einen 2000 m² großen Ableger der Kette auf der Kärntner Straße.) "In Wien ist der Markt noch nicht gesättigt", erklärt Linda Chang gegenüber dem Standard. Sie ist die Tochter von Firmengründer Dong-Won Chang und seiner Frau Jin Sook, die 1981 von Südkorea nach L. A. kamen und dort drei Jahre später ihren ersten Shop eröffneten. Heute haben sie beinahe 500, und das Unternehmen ist immer noch im Familienbesitz. Das Konzept: ein täglich wechselndes Sortiment an Billigstkleidung, ob ein Bra für 4,60, Stilettos für 28,80 oder eine Herrenjacke um 49 Euro. Letztere ist übrigens das teuerste Stück im Geschäft. (hil/Der Standard/rondo/13/05/2011)

Share if you care.