Denim aus Japan und Vinyl

19. Februar 2011, 13:42
posten

75 Prozent der im Grazer Shop "Sun Set Star" angebotenen Ware ist fair und nachhaltig produziert

"Japanischer Denim ist wie ägyptische Seide", schwärmt Stefan Kalch, während er durch den Shop Sun Set Star, den er gemeinsam mit Shop-Gründer Gerhard Fuchs führt, spaziert. Und das liege daran, dass man in Japan den strapazierfähigen Stoff traditionell auf besonders kleinen Webstühlen von Hand fertige. Untrügliches Zeichen sei die Webkante - etwa bei der Marke Edwin. Das Tokioter Unternehmen fertigte schon ab 1947 den Stoff, dessen Name ursprünglich aus dem französischen Nimes stammte, für Jeans-Erfinder Levi's.

Erst letzten Herbst, mit der Neueröffnung des Shops, der früher vor allem für Fifties-Kleider und klassischen Rock-'n'-Roll-Style bekannt war, kam die Spezialisierung auf die edlen Beinkleider in Blau. Gleichzeitig begann man darauf zu achten, nur fair und nachhaltig Produziertes anzubieten. "Derzeit können wir das bei 75 Prozent unserer Ware garantieren", erklärt Fuchs. Sogar die Kunstfasern sind recycelt. Eine andere Jeansmarke, die ab März vertrieben wird, ist "Naked and Famous", ein junges Unternehmen aus Montreal. Neben Schuhen, Hüten und Taschen gibt es auch feine Musik auf CD und Vinyl. (cms/Der Standard/rondo/04/02/2011)

  • Sun Set Star, Reitschulgasse 27, 8010 Graz
    foto: der standard

    Sun Set Star, Reitschulgasse 27, 8010 Graz

Share if you care.