Es geht um die Wurst

20. Jänner 2011, 16:53
posten

Berlin: Ausgerechnet ein Currywurstmuseum wurde mit Preisen für seine Gestaltung bedacht - Ingo Petz war das gar nicht wurscht

Die etwas pampige, proletarische, ungesunde, süßlich-scharfe Currywurst ist neben Knut, Harald Juhnke oder Wowi das, was die Berliner für ein ansprechendes Wahrzeichen halten. Dieses kulinarisch eher derbe und wenig subtile Fettstück passt ja auch gut zum als plump, bodenständig, schnoddrig verschrienen Berliner. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Currywurst, die der Legende nach von der Berlinerin Herta Heuwer im Jahre 1949 erdacht wurde, ihre museale Heiligsprechung erhalten sollte.

Vor einem Jahr war es schließlich so weit. In der Nähe des einstigen DDR-Grenzübergangs Checkpoint Charly und damit nahe bei einem mystisch aufgeladenen Ort eröffnete das Deutsche Currywurstmuseum. Man darf annehmen, dass es das erste seiner Art weltweit ist. Für die trendferne und dem Zeitgeist trotzende Currywurst eher untypisch, haben die Kuratoren bei der Einrichtung des Museums und der ständigen Ausstellung sehr viel Geschmack und Gehirn für Innenarchitektur, Designfragen und Museumspädagogik bewiesen.

Fakten rund um die Currywurst

In den spannenden, sehr informativen, zuweilen unterhaltsamen, dazu schicken Vitrinen und Schaubildern geht es um Fakten rund um die Currywurst, um Gewürze, Rezepte, Verzehrwerkzeuge, Geschichte, Legenden, Imbisskultur oder Filme und Bücher, in denen die Currywurst eine tragende Rolle spielt. Große Currysaucen-Tropfen hängen von der Decke, in einer Imbissbude kann sich der Besucher fotografieren lassen. Aus dem Lautsprecher nölt Herbert Grönemeyer: "Gehse inne Stadt, wat macht dich da satt? 'Ne Currywurst."

Für die bizarre, jedoch gut durchdachte Erlebnisausstellung erhielt das Museum gar den Silver Pencil in der Sparte "Rauminszenierung" beim renommierten One Show Design Award in New York. Und auch beim Art Directors Club in Deutschland staubte man einen Preis in der Kategorie "Kommunikation im Raum" ab. (Ingo Petz/Der Standard/rondo/21/01/2011)

Deutsches Currywurst Museum, täglich von 10 bis 22 Uhr.

  • Alles andere als ein schlechter Scherz: ein Museum für die Currywurst.
    foto: e. i. edutainment international

    Alles andere als ein schlechter Scherz: ein Museum für die Currywurst.

Share if you care.