Schöne neue Zeit

29. November 2010, 11:00
posten

Feine Geschmeide und Uhren sind auf zwei Geschoßen zu erwerben

So soll es sein: Gerade rechtzeitig vor Weihnachten wird Wien um ein Eck luxuriöser. Am Stock im Eisen, mit Blick auf Steffl und Kärntner Straße, hat der erste heimische Flagshipstore des Schweizer Juweliers Bucherer eröffnet. Neben allerhand feinem Geschmeide und Edelsteinen, die über das Prädikat "Klunker" durchaus nicht betrübt wären, stellen vor allem Uhren der obersten Schweizer Kategorie das Angebot.

Auf zwei Geschoßen bekommen Ikonen der sorgenfreien Zeitgestaltung wie Patek Philippe, Rolex oder Jaeger Le Coultre, aber (ja, gibt's denn sowas?) sogar noch prunkvollere Marken, den Platz, der ihnen gebührt. In eigenen "Corners" wird das Programm der diversen Nobelmanufakturen in bislang seltener Dichte präsentiert. Beeindruckend: Wie die Damen und Herren vom Personal sich erst einmal Stoffhandschuhe in Schwarz (für Gold) oder Weiß (bei Platin und Stahl) überziehen, bevor sie die edlen Uhrwerke ihren noch weit edleren Kunden anmessen.

So wird sichergestellt, dass die Fingertapser auf den diffizil gearbeiteten Zeugen des Wohlbefindens auch wirklich und ausschließlich von dafür berufener Hand stammen: von jener des neuen Eigners nämlich. (corti/Der Standard/rondo/26/11/2010)

  • Bucherer Uhren Schmuck Juwelen, Kärntner Str. 2, 1010 Wien
    foto: der standard

    Bucherer Uhren Schmuck Juwelen, Kärntner Str. 2, 1010 Wien

Share if you care.