Es reicht!

21. November 2010, 18:09
91 Postings

Noch immer sind Ugg-Boots die Bestseller auf Österreichs Schuhmarkt: Eine Petition gegen Klumpfüßler

Es dürfte bereits aufgefallen sein, dass wir uns an dieser Stelle des Öfteren Sorgen machen, in erster Linie über das äußere Erscheinungsbild unserer lieben Mitmenschen. Nichts liegt uns nämlich mehr am Herzen als die ästhetische Wettbewerbsfähigkeit von Herrn und Frau Österreicher. Sie wird derzeit wieder einmal mit Füßen getreten, und das ist durchaus wörtlich zu verstehen.

Vor ein paar Tagen erzählte uns die Chefeinkäuferin von Österreichs größter Schuhkette, dass der meistverkaufte Schuh der vergangenen Wochen ein gewisser Lammfell-Stiefel sei, unseren Lesern besser bekannt als Ugg-Boot. Wir haben in den vergangenen Jahren keine Gelegenheit verstreichen lassen, um auf die australischen Treter hinzutreten, deren Name sich nicht ohne Gründe von dem Wort "ugly" ableitet.

Um so größer ist die Enttäuschung, dass der Siegeszug der Trampler weitergeht. Mittlerweile sind die Uggs schon in tausenderlei Klonformen zu haben. Wir bitten deshalb die vielen sturen Leser, die sich auch durch Hohn und Spott nicht von Klumpfüßen abbringen lassen, die heutige Kolumne als Petition zu verstehen:

Widerstehen Sie der Versuchung! Oder fragen Sie sich, ob Ihre Figur und Ihre Schönheit wirklich so umwerfend sind, dass sie auch von Klötzen an den Beinen nicht getrübt werden können. Wir hoffen sehr, dass sich das Problem dann von allein löst. (Stephan Hilpold/Der Standard/rondo/19/11/2010)

  • Mittlerweile sind die Uggs schon in tausenderlei Klonformen zu haben.
    foto: hersteller

    Mittlerweile sind die Uggs schon in tausenderlei Klonformen zu haben.

Share if you care.