Handwerk und Rock 'n' Roll

5. November 2010, 18:21
posten

Am Petersplatz gibt es nun eine Stephen-Webster- Schmuckboutique

Rechtzeitig zur dräuenden Adventszeit wird der Funkelfaktor in der Wiener Innenstadt um ein weiteres Schmuckgeschäft nach oben geschraubt. Am Petersplatz, rechts hinter der Kirche, gibt es nun eine von weltweit mehr als 20 Stephen-Webster-Boutiquen. Das freut vor allem den Geschäftsführer Oskar Krauss, der hier auf gut 50 Quadratmetern feilbietet, was Webster - unter anderem dreimal British Luxury Jeweller of the year - entwarf. Websters Schmuckstücke, auf die angeblich auch Stars wie Madonna, Kate Moss oder Mickey Rourke abfahren, kosten zwischen 300 und 200.000 Euro und werden vor allem jenen gefallen, die es gern ein bisschen auffälliger haben.

An der Decke des alten Gewölbes hängen weiße Porzellanleuchter mit Krakenarmen, an den Wänden gibt es unter anderem Haifischgebisse mit Swarovski-Steinen und in den Vitrinen Schmuckstücke, zu denen sich Meister Webster unter anderem von Jules Verne inspirieren ließ. Kurzum, hier findet der betuchte Hells Angel ebenso etwas für seine Herzallerliebste wie die Dame von Welt, die es mal mit etwas anderem probieren möchte. Oder, wie es im Pressetext des britischen Designers heißt: "Anything but ordinary". (maik/Der Standard/rondo/05/11/2010)

Share if you care.