Die neuen Paradiesvögel der Mode

21. Oktober 2010, 12:42
10 Postings

Wer einem derzeit ins Auge springt, ob man will oder nicht

Es ist heute an der Zeit für ein Update. An der Paradiesvogelfront der Mode hat sich in der vergangenen Zeit nämlich einiges getan. Eine Schar neuer Kräfte setzt mithilfe ihrer Blogs dazu an, den analogen Ulknudeln der Branche den Rang abzulaufen. Begonnen hat der Generationenwechsel mit der an dieser Stelle schon des Öfteren erwähnten 14-jährigen Bloggerin Tavi Gevinson. Das ist die mit der Großmutterbrille im Gesicht. Gevinson hat mittlerweile eine eigene PR-Beraterin und ist (laut eigenen Aussagen) mit der Schule fertig.

Nur einige wenige gefühlte Jahre älter ist Anna dello Russo. Die Mittfünfzigerin ist zurzeit das am häufigsten fotografierte Maskottchen der Mode. Die New Yorker Fashion Week beehrte sie mit einer Scheibe Melone im Haar, die Londoner mit einer überdimensionalen Kirsche. Ihr Hauptberuf ist, sich umzuziehen und ihren Blog zu füllen, im Nebenerwerb ist sie Modechefin der japanischen Vogue.

Der bunteste Vogel aber ist Bryan Boy. Der philippinische Blogger, nach dem Marc Jacobs bereits eine Tasche benannte, gehört zu den sogenannten Birkin Bag Boys, einer Reihe von asiatischen Jungs, die in Frauenkleidern in der ersten Reihe der Modeschauen sitzen. Weder an ihnen noch an Anna dello Russo oder Tavi Gevinson kommt man derzeit in der Mode vorbei - und das schon seit geraumer Zeit. Das wirft eine belastende Frage auf: Sind die lustigen drei etwa nur Vorboten aus der bunten Welt der Blogs, die uns in Zukunft noch ganz andere Gewächse bescheren wird? (Stephan Hilpold/Der Standard/rondo/22/10/2010)

  • Tavi Gevinson
    foto: screenshot

    Tavi Gevinson

Share if you care.