Priority Concept Store

15. Oktober 2010, 17:48
1 Posting

In der Habsburger Gasse bietet die Russin Yulia Vashekina Mode und Accessoires an, die die Herzen von Partygirls erwärmen könnten

In Moskau betrieb sie drei Nachtklubs, in Kiew ein Modegeschäft für betagtere Damen. Jetzt ist die Stadt dran, in der ihr Mann lebt. In der Wiener Habsburgergasse, einige Schritte vom Graben entfernt, bietet die Russin Yulia Vashekina Mode und Accessoires an, die die Herzen von Partygirls erwärmen könnten. Zumindest von amerikanischen: Die meisten Marken, die im ganz in Lila getauchten und mit viel künstlichem Python-Leder ausgekleideten "Priority Concept Store" auf zwei Etagen feilgeboten werden, sind hierzulande weder besonders bekannt, noch waren sie bisher erhältlich. Anders in den Vereinigten Staaten: Die Kleider von SuperTrash oder Leila Azar schmücken die Tanzflächen der besten Großraumdiscos. Ganz zu schweigen von den Leggings von Lindsay Lohan oder dem Schmuck von Nicole Richie (House of Harlow). Zudem gibt es Jeans von Denim of Virtue, T-Shirts von Lauren Moshi und Schuhe von Australia Luxe. Letztere sind eine Art elegante Ugg Boots, falls das überhaupt möglich ist. Die Preise gehen von 15 Euro für ein kleines Accessoire bis zu 1900 Euro für die Lederjacken von Manuel Luciano. In der nächsten Saison soll es auch Kleider von Oscar de la Renta geben. (hil/Der Standard/rondo/15/10/2010)

Share if you care.