Links-&-rechts-Socken

7. Oktober 2010, 17:16
45 Postings

Pro: "Zentrifugalkraft nutzen" von Karl Fluch - Kontra: "Kein Miteinander möglich" von Adelheid Wölfl

Pro+++
Von Karl Fluch

Wie wir im Heim für schwer erziehbare Kinder mit all seinen pädagogisch wertvollen Durchsetzungsmitteln gelernt haben: Gott hat uns nicht zwei linke oder zwei rechte Flossen verpasst, sondern davon jeweils nur eine. Und die sind unterschiedlich gebogen. Das gilt es nicht nur beim Sockenbügeln zu berücksichtigen. Die Bügelfalte, die ordnungsgemäß über die Mitte des Rists läuft, bevor sie zwischen Zeige- und Stinkefingerzehe verschwindet, zeichnet verschiedene Biegungen. Diesem Individualismus gilt es beim Überstreifen Rechnung zu tragen. Diese Logik wird durch den Schuster unterstützt, der den korrekt getragenen Links- beziehungsweise-Rechts-Socken mit dem Ergebnis seiner Handwerkskunst letztlich umschließt. Das ist bekanntlich auch nicht austauschbar. Die Feinspitze unter uns Links-Rechts-Socken-Anhängern gehen sogar so weit, dass sie die rechte Socke vor dem Waschen umstülpen, um die Zentrifugalkraft der rechtsdrehenden Wäschetrommel für sich zu nutzen. Wobei – für die Bügelfalte ist das wiederum nicht so gut.

Contra---
Von Adelheid Wölfl

Socken sind so so. Einer fehlt immer. Sockenpaare können einfach nicht miteinander, sie suchen von Beginn an nach dauerhafter Trennung. Sobald sie eine Möglichkeit finden, verstecken sie sich vor dem anderen: in Waschmaschinen, unter Waschmaschinen, bei Freunden, manche verstecken sich sogar in dem anderen Sockenpartner. Und es ist sinnlos, sie mit Links- und Rechts-Zuweisungen auf ein Miteinander einzuschwören, genauso wie es nichts als Masochismus ist, sich selbst dazu zu zwingen, Sockenpaare zu tragen.

Socken mit Links- und Rechts-Aufschriften führen nur dazu, dass man alle Socken wegwirft, weil die Socken selbst dafür sorgen werden, dass nur linke oder rechte übrigbleiben. Wer aber dem Sockenpaar-Wahn widersteht, der wird weiterhin, ohne es zu wissen, nur linke Socken oder nur rechte Socken tragen und glücklich sein dabei. Während die Links-Rechts-Sockenträger ganz ihrem Ordnungswahn verfallen werden, der letztlich sogar dazu führen kann, dass sie sogar ihre Füße mit L und R beschriften. (Der Standard/rondo/08/10/2010)

  • Socken sind so so. Einer fehlt immer.
    foto: der standard

    Socken sind so so. Einer fehlt immer.

Share if you care.