Saubohnen, die

10. September 2010, 13:25

Innen saftig zart und außen bissfest, ohne zach zu sein - das ist das Produkt der Woche

Okay, marinierte Saubohnen klingt jetzt nicht so besonders, die Kerne sind nicht einmal geschält. Nur bissfest gekocht, in Weinessig, Olivenöl und sparsam Gewürze eingelegt und aus dem kampanischen Nest Monte-rocchetta (299 Einw.), weit unten, an der Fessel des italienischen Stiefels, heraufgeholt. Viele Lkw-Kilometer - jeder einzelne ist es wert.

Die dicken, angeschrumpelten Bohnen sind von einer Delikatesse, die sich erst auf den zweiten Blick erschließt, dann aber umso heftiger. Die Konsistenz macht es aus, innen saftig zart und außen bissfest, ohne zach zu sein. Ein Glas reicht bequem als Vorspeise für zwei bis drei, mit etwas gehobeltem Pecorino und schwarzem Pfeffer, wunderbar. Direkt aus dem Glasl, bei offener Kühlschranktür, schmecken sie aber mindestens genauso super. Die Bohnen werden auf einem Bio-Gut östlich von Neapel verarbeitet und nur von Sandro Luglio für dessen herausragend sortierten kleinen Alimentari in der Wiener Burggasse importiert. (corti/Der Standard/rondo/10/09/2010)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 31
1 2
es ist also soweit

jetzt ist also nach brot, schokolade und olivenöl die bohne dran. und alles kostet natürlich jenseits der 100 schilling!

oha

eine stimme aus dem jenseits!

Viele Lkw-Kilometer - jeder einzelne ist es wert.

Ähh, wieviel Gramm CO2 sind jede einzelne Bohne wert? Unglaublich, welchen Blödsinn manche heutzutage noch verzapfen! Ein bisserl mehr denken stünde so manchem Redakteur gut an, oder schreibt dieser hier üblicherweise in einer Autozeitschrift?

ich liebe saubohnen,

aber ich werde ganz sicher keine 9 euro für ein glas derselben berappen. das ist mir denn doch zu dekadent.

Wo bekomme ich die her?

Suche schon seit langem Saubohnen in Wien (nicht im Glas für 8,9E). Wo bekommt man die her?

Ich auch

Ich suche auch schon seit langem frische Saubohnen, hbe diese immer in England gegessen "broad beans" ahhh!!

Ich habs zufällig am Naschmarkt gesehen (und gleich gekauft), da gibts einen Stand mit vielen Hülsenfrüchten, direkt nach einer Kreuzung, dort bin ich fündig geworden.

Also in Polen..

..bekommen's diese Saubohnen an jeder Ecke - besser gesagt auf jedem Markt. Die werden frisch verkauft und einfach wie Kartoffeln gekocht, getrocknet habe ich die noch nicht gesehen. Vielleicht hilft ein Polski-Lebensmittelgeschaeft (gibt's welche in Wien?) weiter? Die nehmen Ihnen auch bestimmt keine neun Euro dafuer ab.
-

Das weiß ich, bin ja Pole, nur diese Polskiläden hier verkaufen nicht immer die frischeste Ware.

Die heißen Saubohnen, weil sie so sauteuer sind.

im türkischen supermarkt hab ich die gesehen, aber nicht in jedem.

8,90 für ein Glas Bohnen?!?

Bin ich wirklich so ein Wohlstandsverlierer?

Nein, Herr Corti, bei einem Produkt das genausogut in Österreich wächst, ist es die LKW-Kilometer eben NICHT wert.

Gegengeschäft

Wahrscheinlich hat er als Gegengeschäft für diesen Artikel ein paar Gläser bekommen ;)

Jaaaaa....

Und dazu einen Château Pétrus-Spritzer. Dann noch eine Runde mitm goldenen AMG. Das leben ist schön!

Mit dem goldenen AMG fahrt vermutlich der Händler (oder der Spediteur).

8,90 Euro

Da mach ich mir das doch selbst...

Ja eh - die wachsen sogar bei mir am Balkon; und für ein paar Glaseln reicht die Ernte immer.

verehrter cavaliere ...

.. ich bitte als unwissender (und ohne gruenen daumen) um mehr details:

- saemlinge (woher)
- aussetzen (wann, wie , wo)

besten dank

Ach ja, zu wo:

Ich hab einen ehemaligen Oleander-Hochstamm damit unterpflanzt (also in ca. 40cm tiefer, eher sandiger Erde).

sorry cavaliere ...

... bin jetzt komplett verwirrt. wozu der oleander (als stuetze/stamm) ? wie bei erbsen ?

wie bereits erwähnt, bin ohne grünen daumen am werk, meisten mit trial&error methoden ...

bedankt.

Nein, der steht nur verblichen da und hat sonst keine Bedeutung, als die Topfgrösse zu verdeutlichen (also nicht ins Kräuterkisterl setzen!).

Die vicia faba steht von selbst und braucht keine Bohnenstange.

"vicia faba" ! ...

... bedankt.

Ich mag jetzt nicht nachschauen gehen, daher nur kurz:

Ich hab's vom Samenhändler (allerdings vorbestellt).
Aussaat im März/April, iirc - steht aber eh auf der Packung. ;)
Für den großmaßstäblichen Anbau am Feld sind diese Samen aber vermutlich "etwas" zu teuer, diesfalls bitte bei der örtlichen BBK nach Lieferanten fragen.

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.