Aus die Maus

13. August 2010, 16:42
posten

Gleitende Finger

Notebook-Nutzer gebrauchen das klassische Eingabegerät in Nagetierform kaum noch und bevorzugen zum Navigieren dagegen das bei allen Laptops integrierte Touchpad. Mit dem Magic Trackpad können jetzt auch alle, die zu Hause einen statischen Apple-Rechner stehen haben, der Maus Adieu sagen und zur Steuerung genauso mit Fingerbewegungen agieren wie beim Macbook.

www.apple.at

Töne tragen

Der iPod ist für viele zum ständigen Begleiter geworden. Häufig ist dabei immer noch die Frage zu klären, wie man ihn sicher und zum Bedienen möglichst praktisch anbringt. Eine sehr pfiffige Lösung bietet Pod-à-Porter. Hier wird der iPod Shuffle Teil eines locker tragbaren Halsbandes, indem er in einen der Bügel geklemmt wird. Erhältlich in fünf verschiedenen Farben.

www.michielcornelissen.com

Sauber drücken

Das fröhliche Tippen und Tasten auf dem iPhone-Touchscreen sorgt für fortschreitend schlechte Sicht durch sich häufende Fingerabdrücke. Besser man lässt davon die Patschehändchen und nutzt einen Eingabestift - jedoch sind leider die meisten Stifte aus dem Handel nicht kompatibel mit dem Display des Apple-Handys. Das gilt nicht für den Hama-iPhone-Eingabestift: Hier- mit lässt sich das iPhone punktgenau bedienen - ohne das Display zu verschmieren oder zu zerkratzen.

www.hama.de

Sicher sehen

Die Übersicht zu behalten ist das oberste Gebot im Straßenverkehr. Gerade der Rückspiegel ist dabei ein unverzichtbarer Bestandteil des Fahrzeugs. Motorradfahrer, die durch ihren Helm ohnehin in der Sicht etwas eingeschränkt sind, haben es jetzt mit dem RV MSX1 etwas leichter: Eine Kamera an der Rückseite des Helms zeichnet das Geschehen im Rücken auf und projiziert es in Echtzeit auf die Innenseite des Visiers. So hat der Fahrer alles hinter sich im Blick, ohne den Kopf zu bewegen.

www.reevu.com

Sich mitreißen lassen

Ein Strandurlaub sollte möglichst entspannt vonstattengehen. Jegliche Anstrengung ist da fehl am Platz, und so freut sich der Faulpelz über jedes Zubehör, das unnötige Bewegung verhindert. Mit dem BladeFish Seajet wird sogar das Schnorcheln unter Wasser zu einer ganz leichten Betätigung. Der Taucher nimmt diesen Rotor in die Hand und lässt sich damit durch das kühle Nass ziehen. Eine Stromladung reicht für einen 40 Minuten langen Unterwasserausflug.

www.firebox.com

Zeiger drehen

Düster eingestellte Zeitgenossen prophezeien, dass wir uns bald der Technik ohne große Gegenwehr völlig unterworfen haben werden. Manchmal muss sich aber die Technik doch noch vollkommen an die Bedürfnisse des Menschen anpassen wie zum Beispiel bei der Off-Axis-Watch: Das Zifferblatt ist 30° zur Seite gedreht. So kann man die Zeit ablesen, ohne den Arm groß anzuwinkeln oder den Kopf zu drehen

www.areawave.com

  • Zeiger drehenDüster eingestellte Zeitgenossen prophezeien, dass wir uns bald der Technik ohne große Gegenwehr völlig unterworfen haben werden. Manchmal muss sich aber die Technik doch noch vollkommen an die Bedürfnisse des Menschen anpassen wie zum Beispiel bei der Off-Axis-Watch: Das Zifferblatt ist 30° zur Seite gedreht. So kann man die Zeit ablesen, ohne den Arm groß anzuwinkeln oder den Kopf zu drehen. www.areawave.com
    fotos: hersteller

    Zeiger drehen
    Düster eingestellte Zeitgenossen prophezeien, dass wir uns bald der Technik ohne große Gegenwehr völlig unterworfen haben werden. Manchmal muss sich aber die Technik doch noch vollkommen an die Bedürfnisse des Menschen anpassen wie zum Beispiel bei der Off-Axis-Watch: Das Zifferblatt ist 30° zur Seite gedreht. So kann man die Zeit ablesen, ohne den Arm groß anzuwinkeln oder den Kopf zu drehen. www.areawave.com

  • Artikelbild
    fotos: hersteller
  • Artikelbild
    fotos: hersteller
  • Artikelbild
    fotos: hersteller
  • Artikelbild
    fotos: hersteller
  • Artikelbild
    fotos: hersteller
Share if you care.