Comeback

25. März 2010, 15:18
posten

Erhellendes - Oder: Rückkehr Reloades

+++Pro
Von Benno Zelsacher

Finster war es, das Mittelalter, und schon damals bedurfte es einer Wiederkehr, um etwas Licht in die Welt zu bringen. Renaissance, also Wiedergeburt, sagt man zum Comeback des jahrhundertelang in Vergessenheit geratenen Wissens der Antike über so wesentliche Angelegenheiten der Menschheit wie Kunst oder Wissenschaft.

Comebacks haben vielerlei Hintergründe, nicht alle sind in der Antike zu finden. Niki Lauda beispielsweise war des Im-Kreis-Fahrens überdrüssig gewesen, ehe er doch wieder Lust darauf bekam und kein schlechtes Gehalt. Hermann Maier hatte ein Motorradunfall aus der Karriere gerissen, und um wieder die Skirennpisten zu schmücken, war schlichtweg ein Comeback nötig. Michael Schumacher hatte genug von der Formel 1, aber die Formel 1 hat noch nicht genug von Michael Schumacher. Seit er wieder seine Runden dreht, sind die Einschaltziffern sprunghaft gestiegen. Comebacks dienen dazu, noch nicht Erledigtes zu erledigen, und die missratenen Versuche der Wiederkehr bestätigen diese Regel.

******

Contra---
Von Michael Simoner

Es kommt ja nie etwas Besseres nach. Aber eine zweite Chance verdient jeder, von mir aus auch ein dritte und eine vierte. Auch der Schumi. Ob man bei ihm, dem Rekordweltmeister des Rundendrehens, überhaupt von einem Comeback sprechen kann, ist aber die Frage. War er wirklich ganz weg? Und wenn ja, war er lang genug weg?

Als Robbie Williams nach drei Jahren wieder einmal ein paar Songs veröffentlichte, war oft von seinem Comeback die Rede. Wohin eigentlich? Wo er sein sollte, im Radio, auf MTV und in den Download-Stores, war er ohnehin ohne Unterbrechung. Jetzt halt mit ein paar Songs mehr (siehe Einstiegssatz). Herr Williams oder auch Frau Houston erledigen nur, oder versuchen es zumindest, ihre Jobs. Wie lange sie sich dafür Zeit lassen, spielt keine Rolle. Aber wer weiß, die nächste CD ist dann vielleicht ein Comeback reloaded.

Lassen wir uns nicht pflanzen. Wer ein Comeback ankündigt, will sich lediglich schon vorsorglich dafür entschuldigen, dass nichts Besseres nachkommt. (Der Standard/rondo/26/03/2010)

  • Auch der Schumi. Ob man bei ihm, dem Rekordweltmeister des 
Rundendrehens, überhaupt von einem Comeback sprechen kann, ist aber die 
Frage.
    foto: der standard

    Auch der Schumi. Ob man bei ihm, dem Rekordweltmeister des Rundendrehens, überhaupt von einem Comeback sprechen kann, ist aber die Frage.

Share if you care.