Zeig mir deinen Erdbeermund

9. Oktober 2009, 16:19
2 Postings

Kosmetika mit neuen Aromen sind ein Trend: Was Mangos oder Marshmallows auf der Haut zu suchen haben

Pierre Hermé ist ein französischer Konditor, der in der Rue Bonaparte in Paris weltberühmte Makronen verkauft. Wer dort nicht regelmäßig vorbeikommt, darf sich über die formale Neuerfindung der Makrone als Lippenstift freuen: Helena Rubinstein hat sich in der aktuellen Herbstkollektion von Hermés Feingebäck inspirieren lassen und bringt sie als Karamell-Lavendel in Geschmack und Farbnuance auf die Lippen ihrer Kundinnen. Ein, nun ja, zuckersüßes Vergnügen, das sich seit einiger Zeit in der Kosmetikindustrie als Trend abzeichnet.

Schon im Vorjahr hatte Estée Lauder mit der "Chocolate Decadence"-Serie die Grenze zwischen Essgenuss und Kosmetik überschritten. Ob Puder in Form von Schokotiegeln oder Lippenstifte als Nougatstangen - man hatte offensichtlich einen Nerv der Zeit getroffen. "Wir wissen, dass Gerüche unbewusst starke Gefühle auslösen", sagt Ernährungswissen- schafterin Gesa Schönberger von der deutschen Rainer-Wild-Stiftung, einem Institut, das sich mit Geschmacksforschung beschäftigt. Produkte mit Aromen, die angenehme Erinnerungen wachrufen, werden offenbar lieber gekauft.

Exotische Vertreter

Neben Zitrusfrüchten und Honig, die seit je als Schönheitsmittel verwendet wurden, ist die Palette nun um exotischere Vertreter erweitert - etwa Kakao, Marshmallows oder Kokos. Sie peppen Haarshampoos, Duschbäder, Gesichtsmasken oder Lippenstifte auf. Auf der geschmacklichen Beliebtheitsskala ganz oben rangieren Schokolade, Vanille und Erdbeere, weiß Schönberger aus der Marktforschung zu Speiseeis, wo Jahr für Jahr neue Variationen in diesen Geschmacksrichtungen erfunden werden. In der Herstellung sind diese Produkte jedenfalls keine Herausforderung, meint Schönberger.

Die Geruchsstoffe sind in Mikrokapseln verpackt, die entweder bei Reibung oder bei Wärme aufplatzen und dann ihre Aromen freisetzen. Zitrusdüfte seien dabei ganz besonders einfach in Kosmetika zu verpacken, denn ihre Öle sind fettlöslich.

So etwa auch Grapefruit: Das herb-süße Aroma lässt Frauen um fünf Jahre jünger wirken, hat der amerikanische Geruchsforscher Alan B. Hirsch in einer Studie 2005 herausgefunden. (Karin Pollack/Der Standard/rondo/9/10/2009)

Köstliche Kosmetik

Kokos: Coconut Body Butter und Schaumbad von The Body Shop

Makrone: als Gloss in Karamell-Lavendel von Helena Rubinstein

Erdbeere: Lychee oder Pfirsich in Juicy Tube von Lancôme

Grapefruit: Arran Aromatics Just Grapefruit bei Parfümerie Esbjerg

Schokolade: Shampoo Abondance de Cacao von L'Oréal

Gurke: Liquid Body Cleanser von Kiehl's (oder Koriander, Mango, Vanille)

Marshmallow: Kenzoki Gesichtsmaske Marshmallow Mask

Thymianhonig als Gesichtspeeling von Korres Natural Products

Vanille: zuckersüßer Candy Cane Bubble Bar von Lush

Kirsche: Fruity Shine Cherry von Labello - auch als Dragonfruit

  • Auf der geschmacklichen Beliebtheitsskala ganz oben: Erdbeere
    foto: hersteller

    Auf der geschmacklichen Beliebtheitsskala ganz oben: Erdbeere

  • Grapefruit: Das herb-süße Aroma lässt Frauen um fünf Jahre jünger wirken.
    foto: hersteller

    Grapefruit: Das herb-süße Aroma lässt Frauen um fünf Jahre jünger wirken.

  • Estée Lauder mit der "Chocolate Decadence"-Serie
    foto: hersteller

    Estée Lauder mit der "Chocolate Decadence"-Serie

  • Makronen von Helena Rubinstein
    foto: hersteller

    Makronen von Helena Rubinstein

Share if you care.