Scharfes blaues Gold

13. August 2009, 17:00
16 Postings

Bis nach Österreich haben es diese im Ganzen und mit ordentlich Chili eingelegten Fischlein gebracht

Die kalabrischen Fischkonservierer von Oroazzurro machen grandiose Produkte aus Sardellen (die auch regelmäßig für lange Schlangen bei Slowfood-Messen und anderen Feinschmecker-Events sorgen). Bis nach Österreich haben es diese im Ganzen und mit ordentlich Chili eingelegten Fischlein gebracht, die für Freunde pikanter Snacks längst zu Dauermietern im Kühlschrank geworden sind.

Den göttlichen Geschmack sorgfältig eingelegter Sardellen muss man sonst extrem teuer bezahlen (die edlen Ortiz-Sardellen gibt es beim Meinl am Graben nicht unter 14 Euro das Gläschen, für einen schnellen Snack doch etwas heftig), hier aber resultiert die "grobe", weil nicht filetierte Darbietung keineswegs in vermindertem Genuss, dafür aber in einem mehr als zivilen Preis. Auf frischem Schwarzbrot, mit Butter und eventuell etwas fein geschnittener Schalotte so ziemlich das Beste, was man zu einem kalten Bier snacken kann. Zu Sherry übrigens auch! (corti/Der Standard/rondo/14/08/2009)

Oroazzurro Sardellen pikant, 200 g, EURO 2,99 bei Billa und Merkur

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.