Zeit im Bild

25. Juli 2009, 16:00
posten

Die Uhr als Leinwand benützten vier Künstler im Auftrag von Swatch

"Kunst ist schön. Macht aber viel Arbeit", meinte Karl Valentin. Wie viel zeigte der Künstler "Billy the artist" vor Ort in Venedig, wo vor kurzem eine weitere Artist-Kollektion aus dem Hause Swatch mit großem Pomp präsentiert wurde. Für die Pressekonferenz mietete man das Teatro La Fenice, für eine Art Happening, bei dem "Billy the artist" eine Leinwand mit seinen street-art Ornamenten - ein Mix aus Keith Haring und Ethno-Mustern - hüpfend bepinselte, gleich den ganzen Markusplatz. Neben "Billy the artist" durften ferner auch die Künstler Ted Scapa, Matthew Langille und "Grems" im Rahmen von "CreArt by Swatch" ran an die Uhr. Sie schufen insgesamt zwölf neue Designs. Die Verbindung zur Kunstwelt pflegt man im Hause Swatch bereits seit 25 Jahren, in denen unter anderem Keith Haring, Kiki Picasso, Akira Kurosawa oder Vivienne Westwood dafür sorgten, dass Kunst nicht nur in Galerien und Museen, sondern eben auch auf Handgelenken zu sehen ist. (maik/Der Standard/rondo/24/07/209)

www.swatchgroup.com

Zum Interview mit Swatch-Gründer Nicolas G. Hayek: "Wunder nicht auszuschließen"

  • Kunst für das Handgelenk.
    foto: hersteller

    Kunst für das Handgelenk.

Share if you care.