Rosige Einsichten

24. Juli 2009, 16:00
1 Posting

Cremen, Parfums, Öle: Warum Rosen ein begehrter Rohstoff für Kosmetika sind, weiß Karin Pollack

Je dorniger die Rose, umso betörender ihr Duft. Chemiker nennen den Geruch ganz profan 2-Phenylethanol. Im Zusammenspiel mit mehr als 300 individuellen Komponenten spielen Parfümeure seit Jahrhunderten auf der olfaktorischen Klaviatur einer Pflanze, die je nach Sorte, Anbaugebiet und Klima unterschiedlich duftende Variationen hervorbringen kann.

Schon die Römer, berichtet Plinius, nebelten sich mit Rosenöl oder Rosenwasser ein, der Duft hat bis heute nicht an Attraktivität verloren und gehört zu den klassischen Ingredienzien für Parfum und Eau de toilettes (Essentielle von Kenzo, La Rose Angel von Thierry Mugler, Magnifique von Lancôme, Stella Rose Absolute von Stella Mc Cartney, Elizabethan Rose von Penhaligon, Rose princesse von Ferre).

Der Großteil der Rosen für die Parfumproduktion werden in Bulgarien, der Türkei, im Iran oder Südfrankreich angebaut. Der Rohstoff ist Gold wert. Für einen Liter Rosenöl müssen 4000 bis 5000 Kilogramm Rosenblüten in den Morgenstunden geerntet werden, denn nur dann sind die ätherischen Öle in den sanften Blättern am intensivsten. Mit aufwändiger Wasserdampfdestillation werden sie den Blütenblättern entrungen, zwischen 3000 und 8000 Euro kann ein Liter Rosenöl kosten.

Entzündungshemmende Eigenschaft

Nicht nur ihr Duft, auch ihre hautpflegenden und vor allem entzündungshemmenden Eigenschaften machen die Rose für Kosmetikprodukte interessant. Als reines Naturprodukt steht sie in der Naturkosmetik hoch im Kurs (Rosencreme von Dr. Hauschka, Rosenemulsion von Tautropfen, Wildrose von Weleda, Rosengarten von Styx Naturcosmetic), aber ihre durch viel Feuchtigkeit faltenreduzierende Wirkung wird auch im Luxussegment geschätzt. (Ligne Splendide von Annick Goutal).

Besonders belebend für die reife Haut wirkt übrigens Rosenwasser für Gesicht und Körper (MAC, Annick Goutal, Aveda, Sanoflore, Occitane), das die wasserlöslichen Substanzen der Rose enthält. In arabischen Ländern werden damit auch Süßspeisen gewürzt. (Karin Pollack/Der Standard/rondo/24/07/2009)

  • Rosencreme von Dr. Hauschka
    foto: hersteller

    Rosencreme von Dr. Hauschka

  • Ligne Splendide von Annick Goutal
    foto: hersteller

    Ligne Splendide von Annick Goutal

Share if you care.