Spargels Freunde

11. Juni 2009, 16:30
9 Postings

Das Produkt der Woche hat einen fein nussigen, zart ins Artischockige gehenden Geschmack

Eine gute Woche läuft sie noch, die Spargelzeit. Insofern (aber auch überhaupt) ist es höchste Zeit, einmal den klassischen Begleiter der strammen Stangen vor den Vorhang zu bitten. Der Erdapfel führt in Österreich bekanntlich ein übel vernachlässigtes Dasein als Sättigungsbeilage, was sich an der minderwertigen Qualität des Angebots wie auch der Präsentation jederzeit nachprüfen lässt. Nicht einmal die namensgebende Erde klebt mehr an den Knollen, dabei sollte die erst im letzten Moment entfernt werden - weil sie vor Licht schützt und Aroma wie Konsistenz konserviert.

Klar, auf manchen Wochenmärkten lassen sich noch Kartoffeln auftreiben, die des Namens Erdäpfel würdig sind - im Supermarkt aber schaut's trist aus. Es mag erstaunen, dass sich da ausgerechnet das Produkt eines Herstellers berüchtigter Fertigprodukte als vergleichsweise beste Wahl herausstellt: von festem, wohlgeformtem Äußeren, innen wie's gehört von wächserner Konsistenz und fein nussigem, zart ins Artischockige gehendem Geschmack, nehmen es diese aus dem Waldviertel stammenden Speckigen der Sorte Ditta nicht nur locker mit den bereits erhältlichen Heurigen auf (die in der Hauptsache durch schwammige Wässrigkeit auffallen) - sondern auch mit dem Rest des Angebots. Nur: Vorgewaschen sind sie auch. (corti/Der Standard/rondo/12/06/2009)

  • Pfanni Beste Ernte, Speckige Erdäpfel, 2,2 kg / EURO 2,49 im Lebensmittelhandel.
    foto: hersteller

    Pfanni Beste Ernte, Speckige Erdäpfel, 2,2 kg / EURO 2,49 im Lebensmittelhandel.

Share if you care.